10.06.22, Berlin: Demonstration in Erinnerung an Al-Naksa und den ungebrochenen Kampf des palästinensischen Volkes gegen Kolonialismus und Imperialismus

10.06.22, Berlin: Demonstration in Erinnerung an Al-Naksa und den ungebrochenen Kampf des palästinensischen Volkes gegen Kolonialismus und Imperialismus

Demonstration in Erinnerung an Al-Naksa und den ungebrochenen Kampf des palästinensischen Volkes gegen Kolonialismus und Imperialismus

am 10.06.22, 17 Uhr
Startpunkt: Rathaus Neukölln

Wir, ein Bündnis revolutionärer Gruppen aus Berlin, rufen am Freitag, dem 10.06.2022 um 17 Uhr am Rathaus Neukölln zu einer Demonstration in Solidarität mit dem palästinensischen Befreiungskampf auf.

Vor 55 Jahren, vom 05.06.1967 bis 10.06.1967, führte die zionistische Besatzung einen Angriffskrieg gegen das palästinensische Volk und die Völker der ganzen Region. Am Ende dieses expansionistischen Krieges hatte die israelische Armee ganz Palästina sowie die Golan-Höhen in Syrien und die Sinai-Halbinsel in Ägypten besetzt. Aus diesen Gebieten wurden zahlreiche Menschen vertrieben, genau wie bereits 1948 im Zuge der Nakba und der Gründung des zionistischen Staates mehr als 700.000 Palästinenser*innen vertrieben wurden. Der zionistische Krieg 1967, der als „6-Tage-Krieg“ in die Geschichte einging, wurde vor allem durch die massive Unterstützung durch die westlichen imperialistischen Mächte, einschließlich Westdeutschland, ermöglicht.

In Palästina wird der Krieg als „Al-Naksa“ erinnert, das heißt „der Rückschlag“. Doch am 10.06. wollen wir nicht nur an die zionistischen Verbrechen und die Rolle der imperialistischen Mächte in der Unterdrückung der Palästinenser*innen und vieler anderer Völker auf der Welt erinnern. Wir nutzen diesen Tag, um zu bekräftigen, dass das palästinensische Volk seit mehr als 100 Jahren trotz jeder Aggression und jeden Rückschlags Widerstand gegen Kolonialismus und Imperialismus leistet, bis zur Befreiung Palästinas, vom Fluss bis zum Meer.

Und wir nutzen den 10.06. um zu zeigen, dass wir fest an der Seite des palästinensischen Volks in seinem ungebrochenen Kampf für Freiheit und Rückkehr stehen. Die Verbote gegen palästinensische Demonstrationen in den letzten Wochen hier in Berlin konnten uns nicht aufhalten und wir werden auch am 10.06. erneut mit einer gemeinsamen Stimme zeigen, dass diese Politik der Unterdrückung und des Schweigens zum Scheitern verurteilt ist.

Der palästinensische Befreiungskampf lebt!
Die anti-imperialistische Bewegung in Deutschland lebt!
Der gemeinsame Kampf für Würde und Gerechtigkeit lebt!
Hoch die internationale Solidarität!

Related Posts

KNASTKOSTÜM: Gegen die Anstaltsuniform

KNASTKOSTÜM: Gegen die Anstaltsuniform

DD:Rassistische Schließer vor dem Amtsgericht verurteilt.

DD:Rassistische Schließer vor dem Amtsgericht verurteilt.

Özgül Emre beendet ihren Hungerstreik erfolgreich

Özgül Emre beendet ihren Hungerstreik erfolgreich

Polizei stuft immer mehr politische Gefährder:innen ein

Polizei stuft immer mehr politische Gefährder:innen ein