3. Mai 2021: Bericht zum 3. Prozesstag

3. Mai 2021: Bericht zum 3. Prozesstag

Zur „Prozesssicherung“ war die Stuttgarter Einsatzhundertschaft mit Kameraüberwachungswagen sowie Kräfte des Göppinger BFE abgestellt, das Gerichtsgebäude war, wie bereits an den letzten Verhandlungstagen, weiträumig mit Hamburger Gittern abgesperrt. Der Prozess begann um 9 Uhr und endete gegen 17.30 Uhr.

Im Gerichtssaal wurde die ZeugInnenvernehmung fortgesetzt. Zudem war heute auch Dubravko Mandic zum ersten Mal als Nebenklageanwalt von ZA-Mitglied Andreas Ziegler anwesend. Mandic fiel während der Verhandlung hauptsächlich mit verbalen Angriffen gegen die Anwälte der Verteidigung auf. Mehr war für seinen Mandanten an dieser Stelle aber auch nicht zu holen: Schon die erste Zeugin des Tages, eine unbeteiligte Frau, die mit ihrer Tochter am Tattag unterwegs war, bestätigte durch ihre Aussage, dass Andreas Ziegler nicht nur mit Protektoren, sondern auch mit mindestens einem Schlagring bewaffnet war. Sie war dem bewusstlosen Ziegler zur Hilfe geeilt und hatte den auf der Hand aufgezogenen Schlagring bemerkt. Der Ring wurde Andreas Ziegler jedoch vor dem Eintreffen der Polizei von einem Unbekannten abgenommen. Vieles deutet darauf hin, dass es sich dabei um ein Mitglied der „Zentrum Automobil“-Reisegruppe gehandelt hat.

Im weiteren Verlauf der Verhandlung wurden noch mehrere ZeugInnen vernommen, keine von ihnen konnte belastende Aussagen gegen die beiden Angeklagten vorbringen. Entweder, weil nichts erkannt wurde, oder weil die Beschreibungen der mutmaßlichen Täter nicht den Angeklagten entsprachen.

Unterstützung erhielten die drei geschädigten ZA-Nazis und Nebenkläger Ziegler, Thut und Dippon heute durch AfD-Mitglieder. Jochen Lobstedt, der JA-Landesvorstand Baden-Württembergs, war mit seinem Vater Frank Lobstedt, der als Security Mitarbeiter für die AfD tätig ist, angereist. Mit im Gepäck war neben Nebenkläger Andreas Ziegler auch Zieglers neue Lebensgefährtin Christiane Schmauder.

Der Prozess wird bis auf Weiteres in Stuttgart-Stammheim in den Räumen des OLG stattfinden. Die bisher anberaumten mittwochs Termine sind abgesagt. Verhandelt wird bis Mitte Juni vorerst nur montags. Aktuell ist der Prozess bis Oktober 2021 terminiert.
Zum nächsten Prozesstermin am 10. Mai 2021 rufen wir erneut zur solidarischen Prozessbegleitung ab 8 Uhr in Stammheim auf.

https://freiheit-fuer-jo.org/?p=1218#more-1218

Related Posts

Eindrücke von der Vorabenddemo in Magdeburg

Eindrücke von der Vorabenddemo in Magdeburg

Bombe im Alternativen Haus der Partei Comunes

Bombe im Alternativen Haus der Partei Comunes

Erfolgreich vertuscht: wie der Staat die rechte Schattenarmee freispricht

Erfolgreich vertuscht: wie der Staat die rechte Schattenarmee freispricht

B: Kundgebung: Free Leonard Peltier – Free Them ALL!

B: Kundgebung: Free Leonard Peltier – Free Them ALL!