4 Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe März 2018

4 Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe März 2018

Zu folgenden Themen:

– Gespräch zum 18. März, den Tag der politischen Gefangenen 
– Haftbefehle gegen vier Angeklagte im 129b Prozess außer Vollzug gesetzt!
– 10 Jahre Haft für solidarische Flüchtlingssolidarität 

– Hausdurchsuchung im Wendland wegen YPG/YPJ-Transparent

Zu den Podcasts:

– Gespräch zum 18. März, den Tag der politischen Gefangenen

Der 18. März erinnert an den Aufstand der Pariser Kommune im Jahr 1871, aber auch an ihre Zerschlagung und die folgende Repression. Die Internationale Rote Hilfe erklärte den Tag 1923 zum „Internationalen Tag der Hilfe für die politischen Gefangenen“. Seit 1996 finden jedes Jahr auch hier in der BRD Veranstaltungen und Aktionen statt.
http://www.18maerz.de/web/index.php
http://www.freie-radios.net/87869

– Haftbefehle gegen vier Angeklagte im 129B Prozess außer Vollzug gesetzt
Mit Beschluss des OLG München vom 19.02.2018 wurden die Haftbefehle bezüglich der Angeklagten im TKP/ML 129b (Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland) von Prozess
Sinan Aydin, Dilay Banu Büyükavci, Sami Solmaz und MusaDemir
ausser Vollzug gesetzt.
Damit kommt der Senat endlich der Forderung der Verteidigung nach, die schon lange dargelegt hat, dass die Untersuchungshaft nicht verhältnismäßig ist.
Es hat sich gezeigt, dass die Strategie der Verteidigung, die Anklage vollständig und konsequent, rechtlich wie moralisch anzugreifen, richtig ist.
https://www.tkpml-prozess-129b.de/de/907-2/
http://www.freie-radios.net/87868

– 10 Jahre Haft für solidarische Flüchtlingssolidarität

Seit 2,5 Jahren befindet sich Ahmed H. in Ungarn im Knast, er wurde 2016 dort als „Terrorist“ zu zehn Jahren Haft verurteilt.
Hintergrund des Urteils ist die Schließung der Balkanroute zwischen Serbien und Ungarn. In Ungarn trat zum15. September 2015 über Nacht ein Gesetz inkraft, das die »illegale Einwanderung« als Straftat mit bis zu fünf Jahren Haft kriminalisierte.
Doch aus Serbien erreichten weiterhin tausende Menschen die Grenze und stauten sich dort. Auf heftige Proteste für das Recht auf Bewegungsfreiheit folgten Szenen von Polizeigewalt.
Ahmed soll die Unruhen angeführt und die Polizei zum Öffnen der Grenze aufgefordert haben. Nach ungarischem Recht kann dies als „terroristischer Akt“ ausgelegt werden.
http://www.freie-radios.net/87867
– Hausdurchsuchung im Wendland wg YPG/YPJ-Transparent

„Afrin halte durch!“ : „Türkische Truppen & Deutsche Waffen morden in Rojava! Es lebe die YPJ/YPG“. Das ist die Aufschrift eines großen Transparents, welches seit Wochen an der Fassade des Gasthofs in Meuchefitz hing.
Am 20.2.wurde dieser Gasthof des Widerstands mit einem Durchsuchungsbeschluss wegen „Unterstützung einer terroristischen Vereinigung“ (§ 129 a StGB) betreten. Eine Hundertschaft vermummter und mit Maschinenpistolen bewaffneter Polizisten beschlagnahmte ein an der Außenfassade angebrachtes Transparent.
http://wendland-net.de/post/meuchefitz-e…
http://www.freie-radios.net/87866

Related Posts

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

KLASSENJUSTIZ

KLASSENJUSTIZ

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Kurzinfo: im Knast Heidering ist Corona ausgebrochen

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Militarisierung der Pandemie-Politik: General soll Leiter des Corona-Krisenstabs der Bundesregierung werden

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!