4 Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“. – Ausgabe November 2015

4 Podcasts von „Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“. – Ausgabe November 2015

Zu folgenen Themen:
– Einreiseverbot von Grup Yorum nach Deutschland
– Neues zu dem Gefangenen Marco Camenisch aus der Schweiz

– Weiterhin Schikanen gegen die Gefangene Gülaferit Ünsal

– Lohn- und Sozialdumping an Gefangenen in niedersächsischen Knästen

– Einreiseverbot von Grup Yorum nach Deutschland
Am 14. November will die türkische Musikgruppe Grup Yorum ein anti-rassistisches Konzert in Oberhausen geben. Die Bundesregierung verweigert ihr aber die Visa. 
Dazu ein Gespräch mit einem der Organisatoren.
http://www.radioflora.de/contao/index.php/Beitrag/items/einreiseverbot-von-grup-yorum-nach-deutschland.html

– Neues zu dem Gefangenen Marco Camenisch aus der Schweiz
Marco ist Anarchist und befindet sich seit 1991 hinter Gittern.
Der Bewährungs- und Vollzugsdienst des kantonalen Amtes für Justizvollzug ordnete endlich Schritte in Richtung Strafvollzugslockerung bei Marco an.
Im Knast wird er aber noch bis Mai 2018 bleiben müssen.
http://www.radioflora.de/contao/index.php/Beitrag/items/neues-zu-dem-gefangenen-marco-camenisch-aus-der-schweiz.html

– Weiterhin Schikanen gegen die Gefangene Gülaferit Ünsal
Von 5.-11. Oktober befand sich Gülaferit Ünsal in einem einwöchigen Warnhungerstreik, um gegen die Zensur zu protestieren.
Schon im Frühjahr führte sie  deswegen in einem erfolgreichen Hungerstreik von 54 Tagen durch.
Sie erhält aber seit August wieder unregelmäßig Zeitungen.
Gülaferit Ünsal
Alfredstr.11
13356 Berlin
http://soligruppeguelaferituensal.blogsport.de
http://www.radioflora.de/contao/index.php/Beitrag/items/weiterhin-schikanen-gegen-die-gefangene-guelaferit-uensal.html

– Lohn- und Sozialdumping an Gefangenen in niedersächsischen Knästen
„Interessenvertreter von Gefängnisinsassen werfen niedersächsischen Justizvollzugsanstalten (JVA) Ausbeutung von Häftlingen vor.
Unternehmen und Landesbehörden betrieben „Billiglöhnerei hinter Gittern“, schreibt die Gefangenen-Gewerkschaft/Bundesweite Organisation (GG/BO) in einer Mitteilung. Die Organisation stützt sich auf eine eigene Untersuchung. Diese habe ergeben, dass JVA-Insassen zum Nulltarif und sozialabgabenfrei auch für Unternehmen arbeiteten.
https://www.gefangenengewerkschaft.de
http://www.radioflora.de/contao/index.php/Beitrag/items/lohn-und-sozialdumping-an-gefangenen-in-niedersaechsischen-knaesten.html

Related Posts

Aufstand im Iran: mindestens 50 Demonstrierende getötet – darunter Ghazale, Hananeh, Erfan, Minu, Mehsa und Hadis

Aufstand im Iran: mindestens 50 Demonstrierende getötet – darunter Ghazale, Hananeh, Erfan, Minu, Mehsa und Hadis

US-amerikanisches Propaganda- und Desinformationsnetzwerk aufgeflogen

US-amerikanisches Propaganda- und Desinformationsnetzwerk aufgeflogen

HB:Kundgbung in Bremen zu den Psychiatrie-Toten

HB:Kundgbung in Bremen zu den Psychiatrie-Toten

[ITA] UPDATE ZUM PROZESS WEGEN DER „OPERATION BIALYSTOK“

[ITA] UPDATE ZUM PROZESS WEGEN DER „OPERATION BIALYSTOK“