Alabama, USA: Anarchistischer Gefährte Michael Kimble wurde nach dem letzten Aufstand im Holman Gefängnis in den Isolationstrakt gebracht

Alabama, USA: Anarchistischer Gefährte Michael Kimble wurde nach dem letzten Aufstand im Holman Gefängnis in den Isolationstrakt gebracht

Am 1. August 2016 kam es im Holman-Gefängnis in Alabama zu einer Auseinandersetzung, bei der mehrere Insassen und mindestens ein Gefängniswärter verletzt wurden. Diese entwickelte sich zu einem Aufruhr. Gefangene verbarrikadierten sich im C-Schlafsaal, wo 114 Insassen untergebracht sind, legten Feuer und setzten sich gegen die Einheit der Bereitschaftspolizei (CERT) zur Wehr, die eingesetzt wurde, um die Rebellion zu unterdrücken. Strom und Wasser wurden abgestellt und das gesamte Gefängnis in den Sperrmodus gesetzt. Das ist nur der letzte von einer ganzen Reihe von Aufständen im Holman-Gefängnis. Im März 2016 wurde der Wärter Carter Davenport niedergestochen, als er einen Fuß in den C-Flügel setzte und Gefangene randalierten wiederholt, legten Brände, errichteten Barrikaden usw.

 

Es folgt ein am 8 August von Anarchy Live erhaltener Brief des anarchistischen Gefährten Michal Kimble. Er wurde nach dem letzten Aufstand in Isolationshaft genommen.

Ständige Rebellion
Ich schreibe gerade aus der Isolation, nachdem ich entkleidet wurde, in Handschellen gelegt, geschlagen und von der CERT (Bereitschaftspolizei) am Montag, den 1 August gegen ca. 23:45 hierher gebracht wurde. Es ist jetzt Mittwoch und mir wurden bisher weder die persönlichen Gegenstände ausgehändigt (Schuhe/ Pantoffeln, Seife, Deodorant, Kleidung, Zahnbürste usw. ) noch habe ich offiziell erfahren warum ich in Isolation genommen wurde.
Ich vermute, dass ich für die Mitwirkung an einem Aufstand festgehalten werden, der am 1. August gegen 15:06 ausbrach. Zunächst gab es einen Kampf zwischen Gefangenen, der zu einem Aufstand gegen die Wachen führte, Diese wollten intervenieren, obwohl ihnen mehrmals gesagt wurde, dass alles wieder unter Kontrolle wäre. Die Wärter hörten nicht darauf und wurden aus dem C-Schlafsaal gejagt, der zu einem Raum von Selbstverwaltung und Widerstand gegen Gefängnisoffizielle geworden ist. Brände wurden gelegt und der Sicherheitstrakt besetzt, Isolierzellen “Control Units” besetzt.
Ich bin einer von ungefähr zehn Gefangenen, die auch separiert wurden
Solltet ihr nicht von mir persönlich hören, bedeutet es, dass all mein Besitz, darunter Briefe, Adressen und Telefonnummern zerstört wurde oder verloren gegangen ist.. Ich hatte mir Schreibmaterialien geliehen, damit das hier raus geht.

https://contrainfo.espiv.net

Related Posts

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Kayed Fasfous und Ayyad Hraimi setzen ihren Hungerstreik aus. Unterstützt den Befreiungskampf der palästinensischen Gefangenen!

Kayed Fasfous und Ayyad Hraimi setzen ihren Hungerstreik aus. Unterstützt den Befreiungskampf der palästinensischen Gefangenen!

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!