Alle für Eine*n, Eine*r für Alle: Unterstützt den Genossen bei der Aussageverweigerung

Alle für Eine*n, Eine*r für Alle: Unterstützt den Genossen bei der Aussageverweigerung

Wegen der sogenannten Johannapark Sponti im Sommer 2015 stand ein Genosse vor Gericht, der an den Ausschreitungen beteiligt gewesen sein soll. Er verweigerte jede Aussage und holte sich eine zweijährige Haftstrafe auf Bewährung ab.

Nun wird er trotz Verurteilung weiter von den Ermittlungsbehörden belästigt. Er soll gezwungen werden, über seine Mitstreiter*innen an jenem Abend auszusagen. Obwohl im Zwangsgelder oder sogar Beugehaft drohen, hat er bisher die Aussage verweigert. Wir begleiten daher seine erzwungene Vorladung mit einer Kundgebung vor der Staatsanwaltschaft.

Unterstützt den weiterhin von Repression bedrohten Genossen!
Kommt am Dienstag 28.05. um 10 Uhr vor die Staatsanwaltschaft Leipzig!

https://antirepression.noblogs.org/post/2019/05/24/alle-fuer-einen-einer-fuer-alle-unterstuetzt-den-genossen-bei-der-aussageverweigerung/

Related Posts

Zu Zwangsernährung in der BRD

Zu Zwangsernährung in der BRD

G7-Proteste: Kritik an Polizeigewalt

G7-Proteste: Kritik an Polizeigewalt

In 20 Fragen, warum sind wir auf Death Fast?

In 20 Fragen, warum sind wir auf Death Fast?

Freiheit für Özgül Emre, İhsan Cibelik und Serkan Küpeli!

Freiheit für Özgül Emre, İhsan Cibelik und Serkan Küpeli!