Allein machen sie dich ein – organisieren, kämpfen, streiken.

Allein machen sie dich ein – organisieren, kämpfen, streiken.

Dass dies aber keineswegs der Fall ist, spüren wir tagtäglich. Gerade unter Corona verschärfen sich die sowieso schon unhaltbaren Zustände: Das Gesundheitswesen steht am Rande des Kollaps angesichts der Pandemie, was das Resultat jahrelanger Sparmassnahmen ist. Das Pflegepersonal ist mit einer physischen, wie auch psychischen Überbelastung konfrontiert, Arbeitsrechte werden ausgehebelt und der Lohn bleibt gleich mickrig wie bisher. In Asylzentren werden Geflüchtete gezwungen ungeachtet von Schutzkonzepten weiterhin unter miserablen Zuständen zu leben. Ein Grossteil der SexarbeiterInnen erhält keine Unterstützungsgelder trotz verhängtem Arbeitsverbot. Es zeigt sich in der aktuellen Krise, was alle Krisen gemeinsam haben: Die Reichen werden reicher, die Armen werden ärmer. So hat etwa die Familie Blocher letztes Jahr vier Milliarden vorwärts gemacht. Während die einen also fröhlich weiter ihr Kapital anhäufen, sind es besonders Frauen, auf deren Buckel die Krise ausgetragen wird. Ob in der Lohnarbeit – denn plötzlich sind es die Sektoren, in denen hauptsächlich Frauen arbeiten, deren Systemrelevanz erkannt worden ist – oder zu Hause, wo die zusätzlichen Belastungen durch Lockdown, Homeoffice, Homeschooling, soziale Vereinzelung und auch häusliche Gewalt massiv angestiegen ist.

Für uns ist klar: Wo sich Widersprüche verschärfen, zeigt sich auch immer der Widerstand! Dies lässt sich beispielsweise an der starken Gesundheitswoche des Pflegepersonals oder den Massenprotesten im Kontext von #blacklifesmatter sehen. Für uns steht dieses Jahr im Zeichen der proletarischen Frauensolidarität. Klassenbewusstsein aufbauen und solidarisch zusammenstehen! Unterstützen wir uns gegenseitig, nehmen wir uns ein Beispiel an den kämpfenden Flint-Personen in Polen, Argentinien oder besonders Rojavas und stellen wir uns den Angriffen von oben entgegen!

Auf die Strasse zum internationalen Frauenkampftag, SA 6.01.2021

https://www.aufbau.org

Related Posts

Prozessinformation

Prozessinformation

Kundgebung am 9. Juli – 13 Uhr – vor dem indischen Konsulat in Hamburg

Kundgebung am 9. Juli – 13 Uhr – vor dem indischen Konsulat in Hamburg

Heimsheim: Gefangene über aktuelle Haftbedingungen

Heimsheim: Gefangene über aktuelle Haftbedingungen

Frankfurt: Aufruf zur Kundgebung „Solidarität mit den politischen Gefangenen in Indien!“

Frankfurt: Aufruf zur Kundgebung „Solidarität mit den politischen Gefangenen in Indien!“