Auszüge aus Briefen von Faruk vom Oktober

Ich glaube, der Prozess wird der längste §129b-Prozess gegen eine Person sein. Das Gericht terminiert das Verfahren bis Ende Dezember. Ich hoffe und will es, das im Januar oder Februar der Prozess endlich beendet ist.
Ich arbeite an meiner Verteidigung. Es kommen immer wieder neue Aktenordner, so dass es insgesamt jetzt schon 120 sind.
Das alles zu bewältigen ist nicht einfach für mich.
Die Röntgenuntersuchungen sind ohne Befund. Aber meine Blutwerte sind sehr hoch seit Jahren. Obwohl ich deswegen ein Medikament einnehme, fallen die Werte nicht. Der Knastarzt befürchtet, das Risiko eines Infarktes oder einer Gehirnblutung. Deswegen finden regelmäßig Blutabnahme und EKG statt. Mir wird auch empfohlen, abzunehmen. Das ist aber bei einer Zelle von 5 Quadratmetern nicht so einfach. Trotzdem arbeite ich daran und hoffe auf ein erfolgreiches Ergebnis.
Mir geht es sonst gut. Allein auf der Zelle ist auf Dauer natürlich langweilig….

Faruk Ereren

Related Posts

Young Struggle im Visier der Repression

Young Struggle im Visier der Repression

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Freiheit für die OPCW-Gefangenen! (dt/eng)

Freiheit für die OPCW-Gefangenen! (dt/eng)

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Dezember 2021 bei Radio Flora

Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen“.- Ausgabe Dezember 2021 bei Radio Flora

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!