political prisoners network

Für die internationale Klassensolidarität

Autor: admin

Weitere Anklage gegen Antifaschistin

Weitere Anklage gegen Antifaschistin

Bundesanwaltschaft wirft Leipzigerin Lina E. neuen gemeinschaftlich begangenen Angriff vor
Von Sebastian Bähr 10.08.2021, Nd

Mehr erfahren
W: Erneuter Angriff auf die Engelsdemonstration

W: Erneuter Angriff auf die Engelsdemonstration

Erneut wurde die Gedenkdemonstration an den großen Kämpfer und Lehrer des Proletariats Friedrich Engels von den Bullen angegriffen.

Mehr erfahren
[NBG] – Revision im Jamnitzer Prozess abgelehnt – Freiheit für Jan!

[NBG] – Revision im Jamnitzer Prozess abgelehnt – Freiheit für Jan!

Im Berufungsverfahren des Jamnitzer Prozesses in Nürnberg wurde im Januar 2021 einer unserer Genossen zu einer Bewährungsstrafe und einer Geldstrafe, der andere zu einer Haftstrafe von 1 Jahr und 2 Monaten verurteilt. Die Revision gegen die Haftstrafe wurde nun abgelehnt, somit ist sie rechtskräftig. Das Urteil ist ein Skandal – Jan, der Angeklagte, der zur Haftstrafe verurteilt wurde, war an besagtem Abend am Jamnitzer Platz nicht mal vor Ort

Mehr erfahren
B:Tag 8 – Prozessbericht vom 05.08.2021

B:Tag 8 – Prozessbericht vom 05.08.2021

Der achte Verhandlungstag begann um 13 Uhr im Saal B218 des Landgerichts Berlin. Auch heute ist nicht der Staatsanwalt Herr Zündorf vor Ort, sondern eine Vertretung.

Mehr erfahren
Das Bayerische oberste Landesgericht hat die Revision einer 24-Jährigen Suryoye Aktivistin verworfen!

Das Bayerische oberste Landesgericht hat die Revision einer 24-Jährigen Suryoye Aktivistin verworfen!

Der 6. Strafsenat des Bayerischen obersten Landesgerichtes hat die Revision einer Aktivistin der Volksbewegung Revolutionären Suryoye am 15. Juli 2021 einstimmig verworfen.

Mehr erfahren
Moabit: Gefangener gewinnt Rechtsstreit wegen Leibesvisitation

Moabit: Gefangener gewinnt Rechtsstreit wegen Leibesvisitation

Kay seine Zelle wurde am 28.01.21 gerazzt und er musste eine Leibesvisitation über sich ergehen lassen, weil er Informationen über den Mord an Ferhat Mayouf, u.a. auf der Gedenkkundgebung vorm Knast Moabit für Ferhat Mayouf am 23.01.21, öffentlich machte. Gegen die Razzia wehrte sich Kay auf rechtlichen Weg, ohne Anwalt. Diesen dokumentieren wir an dieser Stelle, weil er auch für andere Gefangene hilfreich sein kann, wenn sie Leibesvisitationen über sich ergehen lassen müssen und sich dagegen wehren wollen.

Mehr erfahren
[Deutschland] Thomas Meyer-Falk: Statement für die Internationale Woche der Solidarität mit Anarchistischen Gefangenen 23. – 30. August 2021

[Deutschland] Thomas Meyer-Falk: Statement für die Internationale Woche der Solidarität mit Anarchistischen Gefangenen 23. – 30. August 2021

Für eine Gesellschaft frei von Herrschaft zu streiten und zu kämpfen kann dazu führen, dass Menschen in die Verliese der jeweiligen Regime geworfen werden. Dort sollen die Körper auf engstem Raum eingesperrt und der widerständige Geist in Ketten gelegt, an die kahlen Betonwände geschmiedet werden.

Mehr erfahren
POLITISCHE LAGE UND DIE AUFGABE DER VERTEIDIGUNG DES VORSITZENDEN GONZALO

POLITISCHE LAGE UND DIE AUFGABE DER VERTEIDIGUNG DES VORSITZENDEN GONZALO

Wir veröffentlichen an dieser Stelle eine inoffizielle, vorläufige Übersetzung einer sehr wichtigen Erklärung der Volksbewegung Peru zur aktuellen Situation des Vorsitzenden Gonzalo:

Mehr erfahren
Das Schweigen brechen: Aufruf zur Solidarität mit den erneuten Massenprotesten in Khuzestan [Iran]

Das Schweigen brechen: Aufruf zur Solidarität mit den erneuten Massenprotesten in Khuzestan [Iran]

Khuzestan. Iran. Weitgehend ignoriert von den Mainstream Medien aber auch einer linken Öffentlichkeit finden seit mehr als 10 Tagen erneute Großdemonstrationen in mehreren Städten im Südwesten Irans statt.

Mehr erfahren
Gefährder von links? Erfolg vor Gericht für Stefan Engel

Gefährder von links? Erfolg vor Gericht für Stefan Engel

Wir ordnen den Versuch, Aktivist_innen der MLPD kleinzukriegen, auch ein in den 1Zusammenhang, immer wieder zu versuchen, soziale Proteste von links und antifaschistisches Engagement zu kriminalisieren oder anders zu zerstören. Es gab die Debatte um ein Verbot der Roten Hilfe e.V., der VVN – BdA wurde durch den Entzug der Gemeinnützigkeit versucht, das Wasser abzugraben, der DKP wurde die Teilnahme an der Bundestagswahl verwehrt, Antifaschistische Gruppen werden als Terroristinnen verfolgt oder ihr Verbot „soll geprüft werden“, die Tageszeitung „Junge Welt“ wird offiziell vom so genannten Verfassungsschutz beobachtet und verliert daher u.a. Werbekundschaft, …

Mehr erfahren