Berlin: Einladung zum Antiimperialistischen Jugendsymposium

Berlin: Einladung zum Antiimperialistischen Jugendsymposium

„Der Imperialismus ist die höchste Stufe des Kapitalismus“ Lenin.

Der Imperialismus ist ein parasitärer und faulender, sterbender Kapitalismus. Während es verfault und stirbt, verfault es nicht nur sich selbst als System, sondern auch uns.
Sie korrumpiert uns, indem sie uns unserer Werte beraubt, die Eigenschaften entfernt, die uns menschlich machen, und sie durch eine Kultur ersetzt, die Fäulnis ausdrückt.

Der Imperialismus ist eine notwendige, unvermeidliche Etappe in der Geschichte der Gesellschaften. Aber er ist nicht absolut, er ist nicht ewig.

Es ist die zweite und letzte Stufe des Kapitalismus und die letzte Epoche vor dem Sozialismus, einer gerechteren und lebenswerteren Gesellschaft. Der Imperialismus steckt in einer ewigen Krise.
Er greift zu jeder Form von Repression und Gewalt, um diese Krisen zu überwinden und seine Ordnung aufrechtzuerhalten. Indem er als System Rassismus und Faschismus schürt, lenkt er dıe Aufmerksamkeıt der Massen von den Krisen des Systems und schafft künstliche Widersprüche unter und zwischen den Unterdrückten.
Er vertieft die bereits bestehenden Widersprüche des Kapitalismus so weit wie möglich und führt zu einer viel intensiveren Ausbeutung und Verarmung der Arbeiterklasse. Diese Situation bringt die Verschärfung der Klassenwidersprüche mit sich, den Widerspruch zwischen der Bourgeoisie und der ausgebeuteten Arbeiterklasse.

Der Imperialismus muss für seine eigene Ordnung geeignete Menschen erziehen, um sein eigenes Leben zu verlängern. Es tut dies, indem es die Köpfe nach seinem Interesse erzieht. Der Imperialismus gewinnt unsere Köpfe mit der Film- und Serienindustrie,dem Bildungssystem, Universitaten, der Musikindustrie, Drogen, Prostitution und vielen anderen Methoden und Werkzeugen übernehmen.

Die größte Zielgruppe ist die JUGEND.
Denn; Die Jugend ist die Zukunft.
Wem die Jugend gehört, dem gehört auch die Zukunft!
Mit ihrer Dynamik, Durchsetzungskraft und Offenheit für Neues ist sie die Lokomotive im Kampf um die Revolution.
Deswegen befinden sie sich ständig unter der Belagerung des Imperialismus und des Faschismus.
Wer die Jugend organisiert, gewinnt die Zukunft. Der Imperialismus will die Jugend für sich gewinnen. Er möchte eine Jugend schaffen, die nicht nachdenkt, die fraglos, selbstsüchtig, individualistisch und eigennützig ist. Er will eine Generation schaffen, die seiner Orden dient und seine Verweildauer verlangert. Dies geschieht über Schulen, Universitäten, Zeitschriften, soziale Medien und Tools wie Netflix usw.

Der Imperialismus hat den Völkern der Welt einen endlosen Krieg erklärt. Und in diesem Sinne ist er der Hauptfeind der Völker der Welt. Imperialismus bedeutet Krieg, bedeutet Blut, bedeutet Armut und Hunger.

Gegen Ungerechtigkeit,Ausbeutung und Unterdrückung, Rassismus und Faschismus zu sein erfordert, gegen den Imperialismus zu sein.
In diesem Sinne laden wir euch zum ANTI-IMPERIALISTISCHEN JUGENDSYMPOSIUM ein, um gemeinsam den Kampf gegen den Imperialismus zu starken und eine Anti-Imperialistische Front zu gründen. Das Symposıum werden wir am 21. und 22. Mai in Berlin veranstalten.
(Rungestrasse 20, 10179 Berlin)
Für die Teilnahme mit Redebeitragen, über die Probleme und den Kampf der Jugend in eurem eigenen Land, könnt ihr uns unter +49 163 8193720 / +49 163 2289618 erreichen.
Das Symposium wird in drei Sitzungen geteilt. Ihr könnt wählen, in welcher Sitzung ihr euch äußern wollt und sprechen möchtet. Der Redebeitarg darf maximal 10 min dauern.
Gerne könnt ihr euren Redebeitrag auch als Video vorbereiten und falls ihr persönlich nicht kommen könnt, an dem Symposium online teilnehmen.
Vorab müsst ihr die Redebeitrage anmelden.
E-Mail: avrupadevgenc@gmx.de

1.Sitzung: WAS IST TERRORISMUS WER IST DER WAHRE TERRORIST?
„DER IMPERIALISMUS IST DER ERZFEIND DER VÖLKER DER WELT!“

-Was ist der Imperialismus?
-Was ist Terror?
-Verbrechen des Imperialismus und der Vereinigten Staaten, Verbrechen der NATO

  1. Sitzung: DER PLATZ DER JUGEND IM KAMPF FÜR RECHT UND FREIHEIT
    „Die Jugend ist die Dynamitschnur der Revolution“ -Mahir Çayan
  • Eigenschaften und Bedeutung der Jugend
  • Warum zielt der Imperialismus speziell auf die Jugend ab?
  • Historische Entwicklung von Jugendorganisationen und der Kampf gegen Imperialismus und Faschismus
  • 3. Sitzung: PROBLEME DIE DER IMPERIALISMUS FÜR DIE JUGEND GESCHAFFEN HAT UND DIE LÖSUNGEN
    „ES IST EIN VERBRECHEN, NICHT ZU KÄMPFEN1 WIR WERDEN GEGEN DEN IMPERIALISMUS KÄMPFEN, WIR WERDEN SIEGEN!“
  • Wie gewinnt der Imperialismus unsere Köpfe?
    Methoden des Ideologischen Angriffs:
    KORRUPTIONSPOLITIK (Drogen, Prostitution, Glücksspiele usw..)
    RASSISMUS UND ASSIMILATION
    BILDUNGSSYSTEM
    TV/MEDIEN INDUSTRIE/ SOCIAL MEDIA UND KUNST

4.Sitzung: „INTERNATIONALİSMUS İST DİE BLUTSBRÜDERSCHAFT DER VÖLKER! „

-Die Prinzipien antifaschistisch und antiimperialistisch zu sein
-Lasst uns eine internationale antiimperialistische und antifaschistische Jugenfront schaffen!

Antiimperialistischen Jugendsymposium:

  1. und 22. Mai in Berlin
    (Rungestrasse 20, 10179 Berlin)

Für die Teilnahme mit Redebeitragen, über die Probleme und den Kampf der Jugend in eurem eigenen Land, könnt ihr uns unter +49 163 8193720 / +49 163 2289618 erreichen.

Related Posts

Bericht: Freispruch für Chris

Bericht: Freispruch für Chris

G7-Gipfel: Ermittlungsausschuss zieht Bilanz – Polizei verübte zahlreiche rechtswidrige Eingriffe

G7-Gipfel: Ermittlungsausschuss zieht Bilanz – Polizei verübte zahlreiche rechtswidrige Eingriffe

Gerichtsprozess gegen Suryoye-Aktivisten Sami Grigo Baydar in Augsburg!

Gerichtsprozess gegen Suryoye-Aktivisten Sami Grigo Baydar in Augsburg!

Prozessinformation

Prozessinformation