Bundespressekonferenz: Wir wollten gar nicht lange stören

Bundespressekonferenz: Wir wollten gar nicht lange stören

Auf der Bundespressekonferenz in Berlin ist auf den Hungerstreik Tausender Menschen gegen die Isolation des kurdischen Vordenkers Abdullah Öcalan aufmerksam gemacht worden.

Mit den Worten „Wir wollten gar nicht lange stören, wir gehen gleich wieder“ haben vier Aktivist*innen auf der heutigen Bundespressekonferenz mit Transparenten in den Händen um Aufmerksamkeit für den kurdischen Hungerstreik gegen die Isolation Abdullah Öcalans geworben. Bevor sie vom Sicherheitsdienst aus dem Raum begleitet wurden, konnten sie eine kurze Erklärung verlesen:

„Wir sind heute hier, um auf den Hungerstreik von 7000 Menschen aufmerksam zu machen, da dieses Thema in den deutschen Medien keine Beachtung findet. Wir verurteilen die politische und militärische Kooperation der deutschen Regierung mit dem AKP-Regime. Die Hungerstreikenden fordern die Aufhebung der Isolationshaft Abdullah Öcalans. Sie engagieren sich für einen demokratischen Wandel in der Türkei. Deutsche Waffen raus aus Kurdistan!“

https://anfdeutsch.com/aktuelles/bundespressekonferenz-wir-wollten-gar-nicht-lange-stoeren-11267

Related Posts

Hausdurchsuchung bei Ayten Öztürk

Hausdurchsuchung bei Ayten Öztürk

Das Virus der Herrschaft

Das Virus der Herrschaft

GEDENKDEMONSTRATION VOM 4. DEZEMBER VERSCHOBEN

GEDENKDEMONSTRATION VOM 4. DEZEMBER VERSCHOBEN

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Skandal-Urteil im RAZ/RL/radikal-Verfahren

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!