political prisoners network

Für die internationale Klassensolidarität

Monat: Februar 2021

Kommt zu Knastkundgebung am 20. März nach HH-Billwerder

Kommt zu Knastkundgebung am 20. März nach HH-Billwerder

Anlässlich des 18. März, dem Tag des politischen Gefangenen, gehen wir zu diesem Knast, weil gegen Musa Aşoğlu Zensur und weitere Sonderhaftbedingungen angewendet werden.
Kundgebung am Samstag, den 20.März von 14 -17 Uhr
vor dem Knast HH-Billwerder Dweerlandweg 100 Nähe S-Bahn Billwerder-Moorfleet
In Billwerder befindet sich Musa Aşoğlu, der wegen § 129b (Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung) zu 6 Jahren und 9 Monaten verurteilt worden ist.

Mehr erfahren
HH: Freiheit für die Gefangenen Betül Varan, Seher und Sevcan Adigüzel aus der Türkei

HH: Freiheit für die Gefangenen Betül Varan, Seher und Sevcan Adigüzel aus der Türkei

Kundgebung:

Samstag, den 27.2., von 14 – 16 Uhr

Altona: Ottenser Hauptstraße 1

Alle drei Frauen sind in Europa aufgewachsen: Betül in den Niederlande und Seher und Sevcan in der BRD.

Mehr erfahren
HH: Kundgebung für den hungerstreikenden Gefangenen Erdal Gökoğlu aus Belgien

HH: Kundgebung für den hungerstreikenden Gefangenen Erdal Gökoğlu aus Belgien

Erdal befindet sich seit dem wieder im Hungerstreik, weil er gegen die einheitliche Gefängniskleidung protestiert. Sein Gesundheitszustand soll nicht gut sein, weil er daslbensnotwendige B1- Vitamine vom Gefängnis nicht erhält.

Mehr erfahren
Lasst uns Ahmad Sa ‚ adat schreiben!

Lasst uns Ahmad Sa ‚ adat schreiben!

Generalsekretär der palästinensischen Befreiungsfront, er ist seit 2002. inhaftiert. Heute feiert Ahmad Sa ‚ adat seinen 68 Geburtstag in den israelischen Besatzungsgefäßen. Ihm zu schreiben erlaubt es, seine Isolation zu brechen und der israelischen Besatzung zu zeigen, dass man bei ihm ist (privilegiert Englisch und vor allem Arabisch)!

Mehr erfahren
BRIEF UND STATEMENT VON UP9

BRIEF UND STATEMENT VON UP9

UP9 ist seit dem 19.02.21 wieder frei. Vorher haben wir noch einen Brief und ein Statement zugesendet bekommen, welchen wir nun veröffentlichen:

An die Menschen, die gerade vorm Knast demonstriert haben:

Mehr erfahren
Bunkerstrafe für Aytaç Ünsal

Bunkerstrafe für Aytaç Ünsal

Der politische Gefangene und Anwalt Aytaç Ünsal befindet sich nach seinem Hungerstreik weiterhin in einem sehr ernsten Gesundheitszustand. Statt aufgrund von Haftunfähigkeit freigelassen zu werden wurde er in Bunkerhaft genommen.

Mehr erfahren
Plakat und Flugblatt zum Internationalen Frauenkampftag 2021

Plakat und Flugblatt zum Internationalen Frauenkampftag 2021

Wir dokumentieren das Flugblatt des Roten Frauenkomitee und das Plakat zum diesjährigen 8. März, die uns zugeschickt worden sind.

Proletarier aller Länder vereinigt euch!

Frauen heraus zum Kampf!

Mehr erfahren
Türkei: SEHER UND SEVCAN ADIGÜZEL SIND IN DEUTSCHLAND GEBOREN UND AUFGEWACHSEN!

Türkei: SEHER UND SEVCAN ADIGÜZEL SIND IN DEUTSCHLAND GEBOREN UND AUFGEWACHSEN!

BETÜL VARAN IST IN DEN NIEDERLANDEN GEBOREN UND AUFGEWACHSEN!
SEHER UND BETÜL SCHLOSSEN SICH DER BAND GRUP YORUM AN, UM DIE LIEDER DES WIDERSTANDS, DER HOFFNUNG UND GERECHTIGKEIT ZU SINGEN. DESHALB WURDEN SIE VERHAFTET!

Mehr erfahren
[B] Aufruf zur Demonstration in Solidarität mit dem Hunger- und Durststreik des Revolutionärs Dimitris Koufontinas in Griechenland

[B] Aufruf zur Demonstration in Solidarität mit dem Hunger- und Durststreik des Revolutionärs Dimitris Koufontinas in Griechenland

Demonstration – 27.02.2021 – 15h – Kottbusser Tor

Dimitris Koufontinas befindet sich seit dem 08. Januar 2021 im Hungerstreik, nachdem die rechtskonservative Regierung Griechenlands eine Gesetzesänderung beschlossen hat. Hiernach sollen Gefangene, die als Terrorist:innen verurteilt oder angeklagt wurden, in Hochsicherheitsgefängnisse verlegt werden. Aufgrund dieses Gesetztes wurde Dimitris Koufontinas aus dem Landwirtschaftsgefängnis bei Volos in das alte Hochsicherheitsgefängnis in Domokos verlegt.

Mehr erfahren
Rote Hilfe begrüßt Ende der internationalen Fahndung: Erfolgreiche Beschwerde gegen Rote Ausschreibung im k.o.m.i.t.e.e.- Verfahren

Rote Hilfe begrüßt Ende der internationalen Fahndung: Erfolgreiche Beschwerde gegen Rote Ausschreibung im k.o.m.i.t.e.e.- Verfahren

Im sogenannten k.o.m.i.t.e.e.-Verfahren gegen drei Genossen aus Deutschland konnte jüngst ein Erfolg verbucht werden: Die „Commission for the Control of Files“ (CCF) von Interpol hat der Beschwerde des Rechtsanwalts Benjamin Derin stattgegeben.

Mehr erfahren