political prisoners network

Für die internationale Klassensolidarität

Tag: 28. Juli 2021

Solierklärung/Aufruf für die Demo „Antifaschismus vervielfältigen – Gegen Faschismus, Staat und ihre Handlanger!“

Solierklärung/Aufruf für die Demo „Antifaschismus vervielfältigen – Gegen Faschismus, Staat und ihre Handlanger!“

Am Samstag, den 31.07., wird in Weimar um 18Uhr eine Demonstration unter dem Motto „Antifaschismus vervielfältigen – Gegen Faschismus, Staat und ihre Handlanger!“ stattfinden.

In den letzten Jahren gab es in Thüringen eine Reihe von militanten Interventionen gegen faschistische Strukturen. Der Staat antwortet nun, entsprechend seiner Schutzfunktion für autoritäre und menschenverachtenden Ideologien, mit aller Härte gegen den antifaschistischen Widerstand unser aller Gefährt*innen.

Mehr erfahren
Ecuador: KÜMMERT EUCH UM DIE GESUNDHEIT UND DAS LEBEN DES VORSITZENDEN GONZALO!

Ecuador: KÜMMERT EUCH UM DIE GESUNDHEIT UND DAS LEBEN DES VORSITZENDEN GONZALO!

Wir veröffentlichen eine inoffizielle Übersetzung einer Veröffentlichung der Frente de Defensa de Luchas del Pueblo (FDLP-EC) – Front der Verteidung der Kämpfe des Volkes aus Ecuador, die uns zugesendet wurde.

Mehr erfahren
Infoveranstaltung:Wir sind alle Antifa – Wir sind alle LinX”

Infoveranstaltung:Wir sind alle Antifa – Wir sind alle LinX”

Während Rechte sich im Land für einen Tag X bewaffnen und organisieren nahezu wöchentlich neu Verbindungen von Polizei, Verfassungsschutz und…

Mehr erfahren
[USA] Update zu Eric King

[USA] Update zu Eric King

Dies ist nicht die Art Nachricht, auf die wir gehofft hatten: am 07. Juli 2021, nachdem Erics Kommunikationsbeschränkungen abgelaufen waren, hat das SIS (Special Investigation Services) vom FCI1 Englewood ihm mitgeteilt, diese Beschränkungen zu erneuern. Für weitere 6 Monate wird Eric nicht in der Lage sein, mit jemandem außerhalb seiner Familie zu kommunizieren. Dies bringt ihn auf insgesamt eineinhalb Jahre, in denen er von der Öffentlichkeit abgeschottet wird, wenn diese neue Einschränkung endet. Wie die letzten beiden Sperren kommt auch diese ohne viel Erklärung, außer einer allgemeinen Aussage darüber, dass seine Kommunikation eine Bedrohung für die Einrichtung und die Öffentlichkeit darstellen könnte.

Mehr erfahren