Ebru Timtik is tot

Der Herzschlag von der Rechtsanwältin Ebru Timtik, welches 238 Tage lang in einem Todesfasten für eine fairen Prozess Widerstand leistete, hat vor kurzem aufgehört. Trotz eines medizinischen Eingriffs konnte sie nicht wieder zum Leben erweckt werden.

Sie ist als eine revolutionäre Rechtsanwältin nach 238 Tagen Todesfasten-Widerstand im Kampf gefallen und verewigt worden.

Ebru Timtik war im Februar gemeinsam mit weiteren inhaftierten Kollegen, darunter auch Aytaç Ünsal, in den Hungerstreik getreten,den sie am 5. April – dem Tag des Anwalts – in ein Todesfasten umgewandelt hatte.
Aytaç Ünsal setzt sein Todesfasten-Widerstand mit 208 Tagen weiterhin für Gerechtigkeit fort.

Ebru Timtik war im März 2019 im Komplex der Verfahren gegen vermeintliche Angehörige der DHKP-C (Revolutionäre Volksbefreiungspartei-Front) aufgrund von widersprüchlichen Aussagen eines Kronzeugen zu einer dreizehneinhalb jährigen Haftstrafe nachTerrorparagrafen verurteilt worden. Mit dem Todesfasten forderte sie ein gerechtes Verfahren. Zuletzt wog sie nur noch 33 Kilogramm.

Zwar stellte die Istanbuler Gerichtsmedizin bei Timtik eine Haftunfähigkeit fest, trotzdem wurde sie nicht aus dem Strafvollzug entlassen. Auch eine Beschwerde beim türkischen Verfassungsgerichtshof in Ankara blieb zuletzt erfolglos.

Ebru Timtik ist bereits die vierte Oppositionelle aus dem sogenannten DHKP-C-Verfahren, die dieses Jahr an den Folgen eines Todesfastens gestorben ist.

Am 3. April starb Helin Bölek, Solistin der Musikgruppe Grup Yorum. Sie hatte 288 Tage lang aus Protest gegen die Inhaftierung von anderen Bandmitgliedern und einem Konzertverbot von Grup Yorum die Nahrungsaufnahme verweigert.

Am 7. Mai kam der Grup Yorum-Bassist Ibrahim Gökçek nach einem 323-tägigen Todesfasten ums Leben. Zuvor war bereits der politische Gefangene Mustafa Koçak am 24. April an den Folgen eines 296 Tage andauernden Nahrungsentzugs gestorben.

VOLKSHELDEN STERBEN NICHT,
DAS VOLK WIRD NICHT BESIEGT!

EBRU TIMTIK, IBRAHIM GÖKÇEK,
MUSTAFA KOÇAK UND HELIN BÖLEK
SIND UNSTERBLICH!

DER VOLKSRAT DER ARAMÄER AUS
EUROPA FORDERT RECHENSCHAFT
VON DER FASCHISTISCHEN AKP-REGIERUNG UND DIE UNMITTELBARE FREILASSUNG
VON AYTAÇ ÜNSAL UND DEN POLITISCHEN GEFANGENEN IN DER TÜRKEI!

-VOLKSRAT DER ARAMÄER AUS EUROPA-

Related Posts

Ella und Jan sind frei – Freiheit auch für alle anderen politischen Gefangenen!

Ella und Jan sind frei – Freiheit auch für alle anderen politischen Gefangenen!

Quasi-Verbot von Verschlüsselung: EU will Chatkontrolle

Quasi-Verbot von Verschlüsselung: EU will Chatkontrolle

Feierlichkeiten am 50. Jahrestag der TKP/ML in Stuttgart

Feierlichkeiten am 50. Jahrestag der TKP/ML in Stuttgart

Vor dem Nakba-Tag: Bei der Solidarität mit Palästina hört die Versammlungsfreiheit auf

Vor dem Nakba-Tag: Bei der Solidarität mit Palästina hört die Versammlungsfreiheit auf