Frankreich: Weiterhin verbotene Demonstrationen für Palästina

Nach der gestrigen Demonstration von mehreren tausend Menschen in Paris, die von der Polizei aufgelöst wurde (siehe hier), wurden für diesen Freitag mehrere weitere Demonstrationen verboten. In Toulouse fand trotz des Verbots und der Absage durch die Organisatoren der pro-palästinensischen Demonstration in Toulouse eine Kundgebung statt, die von mobilen Gendarmen mit Tränengas aufgelöst wurde. In Saint-Nazaire begaben sich Demonstranten zu einem von Polizeikräften abgesperrten Sammelpunkt; zwei von ihnen wurden wegen „Teilnahme an einer verbotenen Demonstration“ mit einem Bußgeld belegt. Die Polizeipräfektur des Départements Bouches-du-Rhône hatte die Staatsanwaltschaft eingeschaltet, nachdem zwei pro-palästinensische Demonstrationen am Dienstag (Foto) und Mittwoch in Marseille verboten worden waren. Am Mittwoch waren ein Organisator und eine Demonstrantin festgenommen worden. Trotz der Verbote fanden weitere Demonstrationen statt, wie in Rennes, Bordeaux oder Lille, wo es zu zehn Festnahmen wegen „Rebellion“ und „Weigerung, sich aufzulösen“ kam.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

https://secoursrouge.org/france-toujours-des-manifestations-interdites-pour-la-palestine/