Freiheit für Mehmet Sarar!

Freiheit für Mehmet Sarar!

Der politische Geflüchtete Mehmet Sarar befindet sich seit dem 26. Dezember in Deutschland in Haft.

Die Festnahme erfolgte aufgrund eines türkischen Interpol-Festnahmeersuchens.

Mehmet Sarar saß aufgrund seines politischen Engagements bereits zehn Jahre in türkischen Gefängnissen. Er ist Aktivist des Solidaritätskomitees für Streik und Widerstand (türkisch Grev ve Direnişlerle Dayanışma Komitesi, kurz GDDK). Wegen einer offenen lebenslangen Haftstrafe in der Türkei sah er sich gezwungen zu flüchten. Seit 2011 lebt er in Paris und verfügt über einen anerkannten Aufenthaltsstatus in Frankreich.

Am 26. Dezember wollte Sarar nach Deutschland einreisen. Doch die deutschen Sicherheitsbehörden setzten ihn aufgrund eines türkischen Interpol-Haftbefehls fest. Sarar wird gegenwärtig im Gefängnis von Freiburg festgehalten. Das Solidaritätskomitee für Streik und Widerstand fordert mit einer schriftlichen Erklärung die sofortige Freilassung von Sarar.

In der Erklärung wird darauf hingewiesen, dass Sarar sich mehr als 300 Tage im Hungerstreik befunden hat und als Folge dessen am Wernicke-Korsakoff-Syndrom leidet. Dennoch habe der Festgenommene selbst nach seiner Flucht nach Frankreich nie von seinen politischen Überzeugungen abgelassen. In Paris habe er auf dem Bau gearbeitet und sich dort insbesondere für die Rechte migrantischer Arbeiter*innen engagiert. Er habe sowohl aktiv die Bewegung der Gelbwesten als auch den aktuellen Streik der Eisenbahner in Frankreich unterstützt. Das Solidaritätskomitee für Streik und Widerstand fordert eine breite Unterstützung für die Forderung nach der Freilassung von Mehmet Sarar.

Die Rote Hilfe Freiburg ruft für den morgigen 31. Dezember um 18 Uhr zu einer Kundgebung vor der JVA Freiburg auf, wo Mehmet Sarar derzeit festgehalten wird, um für seine Freilassung und die aller politischer Gefangener zu demonstrieren.

https://anfdeutsch.com/aktuelles/freiheit-fuer-mehmet-sarar-16350

Related Posts

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Interview mit Gefangenem aus Bützow

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Polizeigewalt: Mehrere Kölner Polizisten vom Dienst suspendiert

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Diskussion um Intensivbetten: Kommt die Triage?

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Lina:Das Kartenhaus wackelt

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!