Gefangenen Info Nr. 369 erschienen!

Gefangenen Info Nr. 369 erschienen!

Das Gefangenen Info Nr. 369 ist erschienen. Dieses mal mit einem Schwerpunkt zu Marian Price, dem Versuch einer Bilanz zur Kommunikation mit Gefangenen, sowie zahlreiche andere Artikel.

Aus dem Inhalt:

  • Freiheit für Marian Price!
  • Prozess gegen die PC-PM in Italien
  • Zur Kommunikation mit Gefangenen – Versuch einer Bilanz
  • Zum Tode von Christa Eckes
  • Dennis J. – Das war Mord
  • Knastkampf – Ein Bericht über den Kampf Gefangener gegen die Justiz
  • Hungerstreik in Palästina
  • „Anti-Terror“ Verfahren in Paris
  • Revolutionärer Kampf: Pola und Nikos sind weg…
  • Revolutionäre Grüße von Marco Camenisch nach Athen
  • Briefe von Faruk Ereren, Nurhan Erdem, Gülaferit Ünsal, Roberto Morandi und Stefano Fosco
  • Rezensionen zu „Der Hund“ und „Die Bewegung 2. Juni“

Aus dem Vorwort:


Liebe Leserinnen und Leser,

wie ihr seht haben wir aus der geplanten Juni Ausgabe eine Juni/Juli Ausgabe gemacht, um der zeitlichen Verzögerung auch etwas nachzukommen. Dafür müssen wir uns wieder einmal entschuldigen – insbesondere bei den Gefangenen…

Gleichzeitig können wir ankündigen, dass das Gefangenen Info in Zukunft etwas umgestaltet wird. Das heißt im Konkreten, dass in Zukunft der Innenteil leider nicht mehr bunt, sondern in Graustufen gedruckt werden wird, was für uns einerseits eine finanzielle Entlastung bedeutet und andererseits auch die Erstellung der Ausgaben vereinfachen wird. Der Umschlag wird aber auch zukünftig – wie gewohnt – farbig sein.

Kommen wir zu einem etwas anderem Thema: 2010 wurde an einem Auto von AktivistInnen aus unserer Struktur ein GPS-Ortungsgerät gefunden. Dieses war im Träger hinter dem hinteren Stoßfänger mit Hilfe von Magneten befestigt. Der Peilsender besaß eine eigene und leicht wechselbare Stromversorgung (Akku mit seperatem Anschluss), weshalb wir davon ausgehen, dass es für längere Zeit an dem Fahrzeug befestigt war und auch bleiben sollte.

Nachdem sich (auf Nachfrage) keine Stelle (BKA, LKA, VS) gemeldet hat, die ihr Ortungsgerät zurückhaben wollen, versteigern wir dieses im Rahmen einer Party am Samstag, den 25. August im Clash im Mehringhof in Berlin.

Wir hoffen dabei auf eine rege Beteiligung, denn ein Ende der Repression ist nicht in Sicht. Der vergangene Prozess gegen den ViSdP unserer Zeitung und der kürzlich erschienene VS-Bericht von Berlin als vorläufigen Höhepunkt, machen uns deutlich, dass die Repression gegen uns – wie auch gegen andere Strukturen – weitergehen wird.

Dass dabei auch nicht vor Konstruktionen, dem Absprechen einer politischen Selbstständigkeit und anderen Dingen zurückgeschreckt wird, überrascht uns genauso wenig, dass in letzter Zeit die Repressionskeule wieder verstärkt ausgepackt wird. Denn es ist klar: Repression ist integraler Bestandteil dieses Systems und bedeutet Klassenjustiz: Es geht darum jegliche linke oder revolutionäre Organisierung zu verfolgen, zu kriminalisieren und letztlich zu zerschlagen.

Gerade dann wenn eine Struktur eine gewisse Stärke oder Kontinuität entwickelt hat wird diese dann umso mehr ins Fadenkreuz der Repressionsorgane gerückt… Umso wichtiger ist es sich gemeinsam gegen diese Angriffe, die uns alle betreffen, zu wehren und Solidarität als die Waffe zu nutzen, die sie darstellt.
Denn: Solidarität ist der Anfang von allem.

In diesem Sinne: Internationale Klassensolidarität aufbauen!

Klassenkämpfe entwickeln – drinnen und draußen!

Kommt zu der Party am Samstag, den 25. August 2012 ins Clash!

P.S: Kurz vor dem Druck kamen noch 2 Infos bei uns an:

(1) Am 14. August beginnt vor dem OLG Hamburg der Prozess gegen Ali Ihsan Kitay, der mit Hilfe des §129b angeklagt wird.

(2) Sadi Özpolat befindet sich seit dem 25.06. im Hungerstreik. Er fordert, dass er die gerichtlich genehmigten Bücher, CDs und Zeitschriften erhält, die ihm die JVA Bochum widerrechtlich vorenthält. Aktuelle Infos und seine Adresse findet ihr auf der Homepage des Netzwerks (www.political-prisoners.net)

 

Die Redaktion

 


Das Gefangenen Info ist erhältlich in dem Buch-/Infoladen eures Vertrauens und auf www.gefangenen.info oder über vertrieb@gefangenen.info

Einzelpreis: 2€. Ein Jahresabonnement kostet 25,20€ (Förderabo 28,00€) , Buchläden, Infoläden und sonstige Weiterverkäufer erhalten bei Bestellungen ab 3 Stück 30% Rabatt. Bankverbindung: Gefangenen Info, Konto-Nr.10382200, Bankleitzahl: 20010020, Postbank Hamburg

www.political-prisoners.net // www.gefangenen.info

Related Posts

Herzschläge … Nicht-Wissen und Desorganisation

Herzschläge … Nicht-Wissen und Desorganisation

Alfredo Cospito: Update Tag 41

Alfredo Cospito: Update Tag 41

“Wir müssen uns jetzt Gehör verschaffen” – Hanauer Eltern wehren sich gegen rassistischen Attentäter-Vater

“Wir müssen uns jetzt Gehör verschaffen” – Hanauer Eltern wehren sich gegen rassistischen Attentäter-Vater

Berlin: Demonstration „Weg mit dem Paragraphen 129!“

Berlin: Demonstration „Weg mit dem Paragraphen 129!“