Griechenland: Griechenland: Giannis Michailidis auf Bewährung freigelassen auf Bewährung freigelassen

Am 14. Juni entschied der Justizrat von Amfissa, dass der anarchistische Aktivist Giannis Michailidis auf Bewährung freigelassen werden sollte. Die Freilassung erfolgte zwei Tage später. Giannis hatte also nach einem harten Kampf, in dessen Verlauf er einen 33-tägigen Hungerstreik und einen viertägigen Durststreik absolvierte, erreicht, worauf er ein Anrecht hatte und was er seit dem letzten Jahr gefordert hatte.

Die Solidarität mit Giannis wuchs. Unter den jüngsten Initiativen können wir den Brand eines Fahrzeugs der Supermarktkette AB Vassilopoulos (Foto) erwähnen, das ΚΕΠ (das staatliche Büro für Bürgerberatung) und das ELΤΑ (das Postamt) im Sektor Kaisariani (Vorort von Athen) wurden überfallen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Grèce: Giannis Michailidis en liberté conditionnelle
Le 14 juin, le Conseil judiciaire d’Amfissa a décidé le militant anarchiste Giannis Michailidis devait être mis en liberté conditionnelle. La libération a eu lieu deux jours plus tard. Giannis, après une lutte acharnée au cours de laquelle il a fait une grève de la faim de 33 jours et une grève de la soif de 4 jours, a donc réussi à obtenir ce à quoi il avait droit et qu’il réclamait depuis l’année dernière.

La solidarité allait croissante avec Giannis. Parmi les dernières initiatives nous pouvons mentionner l’incendie d’un véhicule de la chaîne de supermarché AB Vassilopoulos (photo), le ΚΕΠ (le bureau étatique de conseils aux citoyens) et l’ELΤΑ (la Poste) du secteur de Kaisariani (banlieue d’Athènes) avient été attaqués.

https://secoursrouge.org/grece-giannis-michailidis-en-liberte-conditionnelle/