Häftling Maher Al-Akhras freigelassen

Häftling Maher Al-Akhras freigelassen

Maher al-Akhras, ein palästinensischer politischer Gefangener, der 103 Tage lang im Hungerstreik war und seine willkürliche administrative Inhaftierung ohne Anklage oder Prozess ablehnte, wurde am Donnerstagmorgen freigelassen.

Die Palestinian Prisoners‘ Society (PPS) hat berichtet, dass Al-Akhras, 49, freigelassen und in ein palästinensisches Krankenhaus verlegt wurde.

Al-Akhras aus der Stadt Sielet ath-Thaher, südlich der Stadt Jenin im nördlichen Westjordanland, trat am Tag seiner Entführung, am 27. Juli 2020, in den Hungerstreik, nachdem Israel ihn mit einer viermonatigen administrativen Haftstrafe belegt hatte.

Während seines Hungerstreiks versuchten israelische Geheimdienstmitarbeiter, ihn zum Abbruch seines Streiks zu bewegen, indem sie ihm ohne Garantien versprachen, dass die Anordnung der Verwaltungshaft nur ein einziges Mal verlängert wird.

Trotz seines sich während seines Streiks ernsthaft verschlechternden Zustands weigerte sich der Häftling, den Streik zu beenden, und bestand auf seiner Freilassung.

Er setzte den Streik aus, nachdem die israelischen Behörden sich endgültig verpflichtet hatten, ihn am 26. November 2020 freizulassen, und sich fest verpflichteten, seine administrative Haft nicht zu verlängern, da er den verbleibenden Zeitraum bis zu seiner Freilassung im Krankenhaus verbringen wird. Quelle

http://palaestina-portal.eu

Related Posts

Polizei stuft immer mehr politische Gefährder:innen ein

Polizei stuft immer mehr politische Gefährder:innen ein

MÖRDERISCHE ABSCHOTTUNG: Mord im EU-Auftrag

MÖRDERISCHE ABSCHOTTUNG: Mord im EU-Auftrag

Bremen: Solidarität mit den Verratenen! Wir bleiben alle linx!

Bremen: Solidarität mit den Verratenen! Wir bleiben alle linx!

Hungern für Zivilklamotten

Hungern für Zivilklamotten