HH: Bilanz und Film zum Tag des Politischen Gefangenen zum 18.März

HH: Bilanz und Film zum Tag des Politischen Gefangenen zum 18.März

 

Donnerstag, den 19.03. 2020

um 19:00 Uhr im Internationalen Zentrum B5, Brigittenstraße 5
im Rahmen des Tayad-Cafe

Der 18. März steht in der Tradition des Gedenkens an die Kämpfenden der „Pariser Kommune“ und „Tag der politischen Gefangenen“
Wir werden versuchen eine vorläufige Bilanz zum 18.März zu ziehen.
Im Anschluss werden wir den Film „Nackt unter Wölfen“ aus dem Jahr 1962 zeigen. Nach einem Roman von Bruno Apitz, der selbst im KZ war.
Dieser Film macht deutlich, Solidarität und Widerstand ist immer und auch unter erschwerten Bedingungen wie im KZ möglich.

Anmerkungen:
Das Tayad-Cafe findet monatlich jeden ersten und dritten Donnerstag im Internationalen Zentrum B5 ab 18:00 Uhr in Hamburg statt. Tayad ist eine seit 30 Jahren existierende Gefangenenhilfsorganisation aus der Türkei

Related Posts

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

AKW Brokdorf: endlich Stilllegung – gut so!

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Schwerer Schlag gegen die FARC-EP, Zweites Marquetalia

Young Struggle im Visier der Repression

Young Struggle im Visier der Repression

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Writing on the Wall – Lesung zu Mumias 40. Haftjahrestag

Newsletter

Interesse?
Möchtet ihr über neue Artikel informiert werden oder erfahren wann die nächste Veranstaltung in eurer Gegend stattfindet? Dann meldet euch bei unserem newsletter mit eurer E-mail-Adresse an!