HH: Grup Yorum-Konzert am Samstag, den 17. Juli 2021

HH: Grup Yorum-Konzert am Samstag, den 17. Juli 2021

Grup Yorum aus der Türkei hat eine langjährige Widerstandsgeschichte. Sie wurde 1986 von einer Gruppe linker Student*innen gegründet.
Sie hat es in ihrem Land als einziges Musikkollektiv geschafft, in einer derartigen Breite und bunt gemischten Zuhörer:innenschaft ihre Musik an Millionen Menschen heranzutragen. Bereits in den Jahren der Militärdiktatur von 1980, wo sich kaum ein Blatt rührte und Oppositionelle massenhaft aus dem Land flohen, spielte sie als erste Band bei ihren Konzerten kurdische Befreiungslieder, was auch zum Verbot ihrer Alben und Konzerte führte.
Mitglieder von Grup Yorum sind immer wieder mit Repression, Festnahmen und Verhaftungen konfrontiert. Sie haben inzwischen in der Türkei wieder ein Auftrittsverbot.
Dagegen kämpften  die Grup Yorum-Mitglieder Helin Bölek und Ibrahim Gökçek in einem langandauernden Hungerstreik, den beide nicht überlebten.
Jüngst hat die faschistische AKP-Regierung auch damit begonnen, ihre Konzerte im Internet zu zu verbieten.
Seit 2015 ist die Gruppe auch Repressalien durch den deutschen Staat unter Berufung auf den reaktionären Paragrafen 129 b StGB („Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland“) ausgesetzt. Der Gefangene Musa Aşoğlu, der JVA HH-Billwerder eingesperrt ist,  ist auch wegen der Organisierung von Konzerten zu 6 Jahren und 9 Monaten verurteilt worden.
Am 18.Juni  wurde der Bandauftritt in Magdeburg von einer Hundertschafft von Bullen angegriffen und konnte  deshalb nicht wie geplant stattinden.

http://political-prisoners.net/item/9190-grup-yorum-konzert-in-magdeburg-von-polizei-angegriffen-1862021.html

Seid solidarisch und kommt deshalb zahlreich!

Netzwerk Freiheit für alle Politischen Gefangenen, Hamburg

Related Posts

„Solidarität ist der Hammer“ – Freiheit für Lina!

„Solidarität ist der Hammer“ – Freiheit für Lina!

CH: SOLIDARITÄT MIT DEN VIER ANGEKLAGTEN IM «KILL ERDOGAN PROZESS»

CH: SOLIDARITÄT MIT DEN VIER ANGEKLAGTEN IM «KILL ERDOGAN PROZESS»

Türkei: Ausverkauf durch Metallgewerkschaften führt zu wilden Streiks

Türkei: Ausverkauf durch Metallgewerkschaften führt zu wilden Streiks

Hamburg: Erneute Einschränkungen des Demonstrationsrechts

Hamburg: Erneute Einschränkungen des Demonstrationsrechts