HH: Infos zum 4.4.2020

HH: Infos zum 4.4.2020

Liebe Freund*innen, liebe Genoss*innen, liebe, äh, sonstige Sozialkontakte,

am 4. April sollte in Hamburg eine Demo unter dem Motto UNITED! Gegen Rassismus, Überwachung und Repression stattfinden.

Wir haben für die Teilnahme als explizit anarchistischer Block mit Plakaten, Flyern und einer bereits geplanten Veranstaltungstour mobilisiert. Aus virusbedingten Gründen werden wir den Block nun absagen. Stattdessen rufen wir dazu auf, die Gefangenen mit verschiedensten Aktionen wissen zu lassen, dass wir sie auch in dieser Zeit nicht vergessen werden. Bekannter Weise braucht es für einige Aktionsformen nur wenig Leute und Briefeschreiben geht auch sehr gut alleine! Wir befürchten, dass auch hier absehbar ganze Knäste unter Quarantäne gestellt werden, was 24 Stunden Einschluss, keine Besuche, keine Anwält*innen und keine gemeinsamen Essen in Gemeinschaftsräumen bedeuten wird. In Gefängnissen in Portugal, Spanien und Italien gelten diese Bedingungen bereits, was zu Aufständen, Ausbrüchen(!) und beschissener Weise auch Verletzten (in Italien sogar zu Toten), geführt hat.

Also: Solidarität statt Hysterie! Wer hamstert ist zu faul zum Plündern!

Anarchist*innen

https://unitedwestand.blackblogs.org

Related Posts

Berlin: Kundgebung zum Tag des Heldentums

Berlin: Kundgebung zum Tag des Heldentums

Polizei kündigt hartes Vorgehen gegen Demonstrationen während des G7-Gipfels an

Polizei kündigt hartes Vorgehen gegen Demonstrationen während des G7-Gipfels an

Wie wir auf Krieg und Krise eingestimmt werden

Wie wir auf Krieg und Krise eingestimmt werden

Aktionsmonat für Leonard Peltier und Einladung zum Lese- und Vortragsevent am 26.6. in Frankfurt am Main

Aktionsmonat für Leonard Peltier und Einladung zum Lese- und Vortragsevent am 26.6. in Frankfurt am Main