HH: Veranstaltung zu den Prozessen in der Türkei und der BRD

HH: Veranstaltung zu den Prozessen in der Türkei und der BRD

Donnerstag, den 21.März 2019

um 19:00 Uhr

im Internationalen Zentrum B5

(Brigittenstraße 5)

Wir berichten über verschiedene Themen:
– Wir wollen über die Situation der Gefangenen Erdal Gökoğlu und Musa Aşoğlu berichten, die wegen §129b eingesperrt sind.
Erdal gabt am 19.3. eine Prozesserklärung ab + seine Isolation wurde endlich aufgehoben
Musa wurde zu 6 Jahren und 9 Monaten verurteilt + war vom 12.3. -18.3. im Hungerstreik wegen der Inhaftierung von 5 Anwält*innen in Istanbul.
– Bericht von diesem Prozess gegen die Anwält*innen des HHB (Anwaltsbüro des Volkes/Volksfront), der am 18.März, den Tag des politischen Gefangenen, weitergeführt wurde.
– Weiterhin werden wir über Aktivitäten zum 18.März, den Tag des politischen Gefangenen, und Newroz berichten

Anmerkungen:

Das Tayad-Cafe findet monatlich jeden ersten und dritten Donnerstag im Internationalen Zentrum B5 ab 18:00 Uhr in Hamburg statt.

Tayad ist eine seit über 30 Jahren existierende Gefangenenhilfsorgansation aus der Türkei.

Related Posts

KNASTKOSTÜM: Gegen die Anstaltsuniform

KNASTKOSTÜM: Gegen die Anstaltsuniform

DD:Rassistische Schließer vor dem Amtsgericht verurteilt.

DD:Rassistische Schließer vor dem Amtsgericht verurteilt.

Özgül Emre beendet ihren Hungerstreik erfolgreich

Özgül Emre beendet ihren Hungerstreik erfolgreich

Polizei stuft immer mehr politische Gefährder:innen ein

Polizei stuft immer mehr politische Gefährder:innen ein