Irisch-republikanische politische Gefangene prangern Leibesvisitationen an

Irisch-republikanische politische Gefangene prangern Leibesvisitationen an

Die Irish Republican Prisoners Welfare Association veröffentlichte am 9. November 2022 eine Erklärung. Sie berichtet von Informationen von Gefangenen im Maghaberry Gaol über erzwungene Leibesvisitationen bei Gefangenen. Diese wurden insbesondere bei Krankenhausbesuchen durchgeführt. Allein in den letzten zwei Wochen wurden einhundert Leibesvisitationen durchgeführt.

In der Erklärung wird darauf hingewiesen, dass es inzwischen Technologien gibt, mit denen überprüft werden kann, ob jemand etwas verbirgt, was die Leibesvisitation „archaisch“ macht, so dass der Sinn der Leibesvisitation von Gefangenen durch das Personal lediglich darin besteht, erniedrigende Übergriffe gegen sie durchzuführen. Es wäre wahrscheinlich „Karriereselbstmord“ für einen Gefängnisdirektor, solche Übergriffe nicht anzuordnen, heißt es in der Erklärung.

Die Erklärung prangert auch die Kollaborateure an, die daran arbeiten, die Vorstellung zu unterdrücken, dass es heute tatsächlich irisch-republikanische Gefangene gibt. „Die meisten Menschen glauben heute, dass es keine republikanischen Gefangenen mehr gibt, geschweige denn, dass es republikanische Gefangene gibt, die gewaltsam einer Leibesvisitation unterzogen werden, die ausgeliefert werden, die administrativ festgehalten werden, die unbestimmte Strafen verbüßen, drakonische Lizenzen und Register, die von gesichtslosen, nicht rechenschaftspflichtigen Schattenbehörden eingeführt wurden.“

Trotz dieser Hindernisse „stellen die republikanischen Gefangenen die erste Verteidigungslinie für die Sache der irischen Befreiung dar. Unser Kampf ist unaufhörlich“, heißt es in der Erklärung.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Irish Republican Political Prisoners Denounce Strip Searches

The Irish Republican Prisoners Welfare Association issued a statement on November 9, 2022. It reported information from prisoners in Maghaberry Gaol about forcible strip searches conducted against prisoners. These were in particular conducted against prisoners during hospital visits. One hundred strip searches have happened just in the past two weeks.

The statement noted that technology exists to check whether people are concealing anything, which makes strip searches “archaic”, and so the point of strip searches of prisoners by staff is merely to carry out humiliating assaults against them. It would probably be “career suicide” for a prison governor not to order such assaults, according to the statement.

The statement also denounces collaborationists for working to suppress the idea that there actually are Irish Republican prisoners today. “Most people today believe that there are no Republican Prisoners left, let alone Republican Prisoners being forcibly strip searched, extradited, administratively detained, serving indeterminate sentences, draconian licences and registers introduced by faceless shadow unaccountable agencies.”

Despite this obstacle, “Republican Prisoners represent the first line of defence for the cause of Ireland’s liberation. Our struggle is unceasing,” the statement says.

https://anti-imperialistfront.org/irish-republican-political-prisoners-denounce-strip-searches/

Related Posts

(Chile) Worte der Gefährtin Monica Caballero mit Alfredo Cospito im Hungerstreik

(Chile) Worte der Gefährtin Monica Caballero mit Alfredo Cospito im Hungerstreik

Ahmed Manasra erneut zu vier weiteren Monaten Einzelhaft verurteilt

Ahmed Manasra erneut zu vier weiteren Monaten Einzelhaft verurteilt

Anlässlich des 25. November, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Anlässlich des 25. November, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Neuigkeiten zu den 129b-Verhaftungen von Özgül Emre, Serkan Küpeli und Ihsan Cibelik 

Neuigkeiten zu den 129b-Verhaftungen von Özgül Emre, Serkan Küpeli und Ihsan Cibelik