ISOLATION IST FOLTER!

ISOLATION IST FOLTER!

Das wird seit Monaten praktiziert.
Die Tageszeitungen, die er abonniert hat, werden ihm manchmal mit einer Verzögerung von zwei Wochen und manchmal drei Wochen ausgehändigt.
Er darf zudem nicht mit dem Revolutionär Erdal Gökoğlu zusammenkommen, der im selben Gefängnis eingesperrt ist.
Aufgrund der Coronamaßnahmen; Obwohl Verurteilte das Recht haben, ein Handy zu verwenden, wenn nur eine Person angerufen wird, wird Musa Aşoğlu von diesem Recht ausgeschlossen.
Isolation ist Folter!
Lasst uns mit unseren Briefen zeigen, Das Musa Aşoğlu nıcht alleine ist und ihm aus der Folter der Isolation helfen, die Musa Aşoğlu erleben muss, und um die rechtswidrigen
Verfahren der Gefängnisverwaltung aufzudecken!
Avrupa Dev-Genç

https://www.facebook.com/Freiheitskomitee-246203649416735

Related Posts

HB:Kundgbung in Bremen zu den Psychiatrie-Toten

HB:Kundgbung in Bremen zu den Psychiatrie-Toten

[ITA] UPDATE ZUM PROZESS WEGEN DER „OPERATION BIALYSTOK“

[ITA] UPDATE ZUM PROZESS WEGEN DER „OPERATION BIALYSTOK“

Hamburg: Kundgebung zum 24. September, dem 30. Jahrestag der Rede des Vorsitzenden Gonzalo

Hamburg: Kundgebung zum 24. September, dem 30. Jahrestag der Rede des Vorsitzenden Gonzalo

Bern:Lesung aus dem Buch „Briefwechsel zwischen Christa Eckes und Hüseyin Çelebi

Bern:Lesung aus dem Buch „Briefwechsel zwischen Christa Eckes und Hüseyin Çelebi