political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Kundgebung für die Freilassung tamilischer Studierender

Bericht der Tamil Youth Organisation 12.12.12

img 20121207 171014Am Freitag dem, 07.12.2012 fand vor dem Landtag in Düsseldorf eine Versammlung statt. Dabei wollte die Tamil Youth Organisation (Deutschland) auf die aktuellen Geschehnisse in Sri Lanka aufmerksam machen.

Die srilankische Polizei hat am Samstag (01.12.2012) vier Studenten der Universität in Jaffna, einschließlich ihres Studentenvereinigungs-vorsitzenden P. Darshananth und seine Kommilitonen in einer mitternächtlichen Razzia verhaftet.

Medienquellen in Jaffna zufolge, führte in den frühen Morgenstunden des Samstags ein vierköpfiges Team in Polizeiuniform eine Razzia im Haus des 24-jährigen Darshananth durch und nahmen ihn und einen weiteren Medizinstudenten mit zur Jaffna Polizeistation, mit der Behauptung ein Statement von ihnen aufzunehmen.

Die mitternächtliche Verhaftung des Studentenvereinigungsvorsitzenden und drei weiterer Studenten folgte wenige Tage nachdem das Militär und die Polizei einen gewalttätigen Angriff auf einen friedlichen Marsch von Studenten ausübten und sieben von ihnen am 28. November verletzten.

Die Studenten führten eine Demonstration durch und verurteilten den militärischen Überfall auf das Studentinnenwohnheim am Vortag. Der Jaffna Zeitungsredakteur und der tamilische Jaffna Distrikt Parlamentarier wurden von der Polizei und dem staatlichen Geheimdienst wegen der Berichterstattung über den Überfall auf das Studentinnenwohnheim November angegriffen.

Seit mehreren Jahrzehnten sind die Tamilen dem rassistisch geprägten Staat Sri Lankas unterworfen. Seit über 60 Jahren werden sie unterdrückt. Der Norden und Osten Sri Lankas, die traditionelle Heimat der Tamilen, wird ihnen systematisch enteignet. Jahrzehnte lang, wird das tamilische Volk gezielt und systematisch vernichtet. 2009 kommt es zum Höhepunkt der Vernichtung: Kriegsverbrechen, Menschenrechtsverletzungen, Unterlassung humanitärer Hilfen, etc. Die Zahl der Verstorbenen wurde immer noch nicht Preis gegeben. Kultur, Sprache, Religion und die Heimat der Tamilen werden ausgerottet. Auch drei Jahre, nach dem Kriegsende ist die Heimat der Tamilen, weiterhin ein Schlachtfeld.

In den 1970er Jahren wurde Pon. Sivakumaran, ein Studentenführer durch sein Eintreten für die Tamilen gegen die brutale und genozidale Unterdrückung in Sri Lanka zum Märtyrer. Heute setzen sich weiterhin die Jaffna University Students Union (JUSU) gemeinsam mit den Studenten für unser Volk gegen das genozidale Regime ein.

Am Vormittag fand im Landtag ein Treffen mit Jutta Velte (Migrationspolitische Sprecherin – Bündnis 90 Die Grünen – MdL) statt. Dabei wurde ausgehend von der aktuellen Situation der tamilischen StuFreilassung der Studenten sowie eine langfristige Lösung für die Tamilen gefordert wird. Auch in Zukunft wird die TYO versuchen, den Kontakt zur Landesregierung NRW aufrecht zu erhalten.

Im Gegensatz zu früheren Protesten war die hohe Beteiligung nicht-tamilischer Gruppen bemerkenswert. Deutsche sowie kurdische Jugendliche beteiligten sich an der Versammlung um ihre Solidarität gegenüber den tamilischen Studenten in Jaffna sowie der tamilischen Freiheitsbewegung auszudrücken.

You are here: in Jahren 2012 Kundgebung für die Freilassung tamilischer Studierender