political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Aufruf für internationale anarchistische Aktionen aus Solidarität mit dem Gefängnisstreik in den USA

30.08.16

AAm 9. September (den 45. Jahrestag des Gefängnisaufstands in Attica) werden Gefangene in der USA einen Streik beginnen, der eine generelle Arbeitsniederlegung gegen Gefängnissklaverei sein wird. Kurz gesagt, werden Gefangene ihre Arbeit verweigern; durch eigene Anstrengung werden sie verweigern, die Gefängnisse am Laufen zu halten. Die Gefangenen streiken nicht nur für bessere Bedingungen oder Veränderung von Bewährungsbestimmungen, sondern gegen Gefängnissklaverei.

Die Gefangenen erklären, dass die 13. Novelle, obwohl sie die Rassensklaverei abschaffte, sie es zur gleichen Zeit erlaubte, dass inhaftierte Menschen für umsonst oder fast gar nichts arbeiten.

n

Gefangene erkennen das gegenwärtige System der Gefängnissklaverei somit als Fortsetzung der ethnisierenden Sklaverei, das ein System darstellt, das jedes Jahr Milliardenprofite für Großunternehmen in Schlüsselindustrien, wie fossile Brennstoffe, Fast Food, Bankwesen und das US Militär erzeugt.

Kurz nach Genehmigung der 13. Novelle wurden frühere Sklaven, aufgrund von Bagatelldelikten, in Gefängnisse eingeschlossen und kehrten schnell wieder in ihre frühere Rolle als Sklaven zurück.

Über ein Jahrhundert später, verlangte nicht nur der Drogenkrieg einen Umgang mit der durch Veränderungen in der Ökonomie (Outsourcing, Finanzialisierung, Liberalisierung, usw) wachsenden Arbeitslosenzahl, sondern auch die Bedrohung durch schwarzen Aufstände, die in den 1960ern und 70ern zunahmen. Als Folge landeten immer mehr Leute in Gefängnisse. Gleichzeitig, setzten Staat und Unternehmen fort, sich Gefängnisse als Quellen großen Profits zu schaffen.

Infolge all dieser Faktoren, sind gegenwärtig ca. einer von hundert amerikanischen Erwachsenen hinter Gitterstangen eingesperrt und viel mehr sind auf Bewährung, befinden sich in Haftaussetzung, Hausarrest oder in Abschiebegefängnissen. Während AfroamerikanerInnen, Indigene, LateinamerikanerInnen und arme Weiße den Großteil der Gefangenenpopulation ausmachen, machen schwarze, braune und rote Verurteilte eine höhere Prozentzahl der Insassen aus, als ihre weißen Pendants. Beispielweise gibt es derzeit mehr ,innerhalb des Industriekomplexes Gefängnis eingesperrte AfroamerikanerInnen, als diese in ethnisierter Sklaverei vor dem Amerikanischen Bürgerkriegs im Jahre 1860 gehalten wurden. In diesem Klima haben sich Rebellen selbst organisiert, um den Streik durchzuführen.

Es ist auch wichtig, zu erwähnen, dass eine Vielzahl von Gruppen aufrufen, aber generell kommt es von solchen Gruppen, wie das „Free Alabama Movement (FAM),“ das eine selbstorganisierte Gefängnisgruppe ist, die sich innnerhalb der Staaten der USA ausgebreitet hat. AnarchistInnen haben eine Schlüsselrolle darin die Organisation und die verschiedenen Hungerstreiks, Arbeitsniederlegungen und Gefängnisaufstände (die auch bereits in Strafanstalten, wie dem Holeman Gefängnis ausgebrochen sind) zu unterstützen. Unterstützung erfolgt von verschiedenen Knastgruppen, Anarchist Black Cross (ABC) Ortsgruppen und dem Incarcerated Workers Organizing Committee (IWOC) (eine Sektion der IWW, die gegenwärig 1000 Mitglieder in US Gefängnissen hat).

Um zu helfen Kapazitäten rund um den Streik auszubauen, haben AnarchistInnen auch verschiedene Konferenzen organisiert und verschiedene Aktionen durchgeführt (wie Lärm-Demos, Anbringen von Transparenten oder Graffiti).

Aber wir benötigen die Hilfe der internationalen anarchistischen Bewegung, um auf dieser Dynamik weiter aufbauen zu können. Wir rufen GefährtInnen aus aller Welt dazu auf, uns zu helfen. Wir bitten alle Gruppen, Föderationen, Gewerkschaften, Netzwerke, Zellen und Einzelpersonen sich zu überlegen, etwas zu unternehmen, eine Veranstaltung zu organisieren und Informationen über den Streik zu verbreiten. Es gibt folgende Ideenvorschläge für Aktionen:

1.) Organisiert eine Demonstration vor einer US Botschaft, Militärbasis oder einem Außenposten der US Regierung. Lasst sie wissen, dass Menschen weltweit solidarisch mit dem Streik sind.

2.) Organisiert eine Lärmdemonstration vor einem örtlichen Gefängnis, Untersuchungsgefängnis, Haftanstalt, Abschiebegefängnis oder Jugendstrafanstalt.

3.) Organisiert eine Aktion, die einen Zusammenhang mit Unternehmen erkennbar werden lässt, die Geld aus Gefängnisarbeit in den USA machen. Weltweite Ziele sind auch die Fastfood- Ketten McDonald’s und Wendy’s , BP (British Petroleum), Victoria’s Secret Wäschegeschäfte, die Fluggesellschaft American Airlines (die viele internationale Flughäfen ansteuert) viele andere.

(Obwohl fast jedes Unternehmen in Amerika irgendeine Form von Gefängnisarbeit nutzt, werden hier nur einige wenige dieser Firmen genannt: Avis, Walmart, Microsoft, Nike, Nintendo, Honda, Pfizer, Whole Foods, Aramark, AT&T, Sprint, Verizon, Fidelity Investments, Saks Fifth Avenue, JCPenney, Kmart, Macy’s, and natürlich UNICOR, der Konzern im Bundesbesitz, der gegründet wurde, um Gefängnisarbeit zu überwachen.)

4.) Hängt Transparente auf, malt Graffiti, bringt Wandzeitungen an und veröffentlicht Neuigkeiten vom Streik in eurer Stadt.

Zuletzt möchten wir ergänzen, dass der Streik am 9. September beginnen und eine lange Zeit dauern wird. Die Gefangenen erwarten bereits, dass sie Repressionen ausgesetzt sein werden und Organisierende sind bereits in Einzelhaft genommen und vom FBI belästigt wurden. Es liegt an uns ihnen draußen Rückendeckung zu geben und Unterstützung für den Streik aufzubauen und ihn überall zu einem Teil aller Kämpfe werden zu lassen.

Der Streik endet nicht am 10. September, sondern geht weiter. Deshalb helft uns bei der Vorbereitung auf die Lngstrecke.

Lang lebe die Anarchie!
Feuer den Gefängnissen!
Befreit Alle!

Mehr Information, Updates und Organsationsmaterialien:
Support Prisoner Resistance – supportprisonerresistance.noblogs.org
Free Alabama Movement – freealabamamovement.wordpress.com
IWW Incarcerated Workers Organizing Committee – iwoc.noblogs.org
IT’S GOING DOWN – itsgoingdown.org
Portland ABC – pdxabc.org
Anti-State STL – antistatestl.noblogs.org
325 – 325.nostate.net/tag/prison-labour-strike

You are here: Aufruf für internationale anarchistische Aktionen aus Solidarität mit dem Gefängnisstreik in den USA