political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Köln: AUFRUF ZUR DEMONSTRATION AM 19.NOVEMBER

16.11.16

freiheitWir organisieren eine Demonstration gegen den AKP Faschismus und den Ausnahmezustand in der Türkei!
Der AKP Faschismus benutzt den Ausnahmezustand als Vorwand, um in den Gefängnissen, den Armenvierteln, in Kurdistan sowie in demokratischen Einrichtungen TERROR ZU VERBREITEN und hat einen Krieg gegen alle begonnen, die ihm dabei im Weg stehen. Zahlreiche Fernsehkanäle und Zeitungen wurden verboten. Den Auswirkungen der Ausrufung des Ausnahmezustand muss sich wieder einmal unser Volk beugen. Mit allen möglichen Ausreden gehen die Entführungen auf offener Straße, Verhaftungen und Folter weiter. Die Dauer für die Ingewahrsamnahme wurde auf 30 Tage erhöht. Solange wir schweigen werden die Angriffe gegen die Menschenwürde zunehmen. Wir dürfen nicht tatenlos zusehen! Lasst uns gegen den Terror der AKP zusammenschließen, uns organisieren und nicht nur zusehen!



Deshalb kommen wir am 19.November 2016 in Köln aus allen Teilen Europas zusammen und treffen uns bei unserer Demonstration mit anschließender Kundgebung!
Wir erwarten jeden auf unserer Demonstration und Kundgebung, der gegen die AKP und den Ausnahmezustand in der Türkei ist!

Versammlungsort: Köln- Ehrenfeld (beim Park vor dem Bürgerzentrum)

Demonstrationsroute: von der Venloer Straße bis zum Hans Böckler Platz.

Kundgebungsort: Hans Böckler Platz (Vor dem DGB Gebäude)

Datum und Uhrzeit: 19.November 2016, 14:00 Uhr

Wir erkennen den Ausnahmezustand nicht an!
Nieder mit dem Faschismus, es lebe unser Widerstand!

Anatolische Föderation Deutschland

You are here: Köln: AUFRUF ZUR DEMONSTRATION AM 19.NOVEMBER