political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Interview mit inhaftierten Grup Yorum Mitgliedern über ihre Rechtsanwält*innen....

23.01.17

grup yo17aArtikel veröffentlicht in der Zeitung Cumhuriyet:
"Wie hätten sie denn Grup Yorum zum Schweigen bringen können, die Band bestand niemals aus Einzelpersonen. Daher kann Grup Yorum nicht vernichtet werden, solange ihre Lieder existieren".
Die Mitglieder von Grup Yorum betonten, dass die Haftgründe alle mitsamt erst hinterher zurechtgeschmiedet wurden und sagen: "Wir haben keine Bedenken im Bezug auf Grup Yorum, denn die Struktur von Grup Yorum ist darauf ausgerichtet, sich immer wieder von neuem zu gründen. Sie können Yorum nicht abschaffen, es entstehen sofort neue Mitglieder".
Die Grup Yorum Mitglieder Selma Altin und Dilan Poyraz berichteten:


- Hat es so etwas schon einmal gegeben, dass alle Grup Yorum Mitglieder verhaftet wurden? Worin besteht der Unterschied zu früheren Verhaftungen?
Selma Altın: Vereinzelte Verhaftungen, Festnahmen gab es immer. Es wurden auch schon mehrere Bandmitglieder gleichzeitig verhaftet. Diesmal nannten sie nicht einmal eine Begründung, selbst wenn sie gelogen wäre, als sie in unser Kulturzentrum eindrangen. So unter dem Motto 'Führen wir eine Razzia durch und nehmen wir alle fest, die da sind'. Für dieses Vorhaben hatten sie nicht einmal einen legalen Mantel. Wir hatten noch nicht einmal die Reparaturen unseres Kulturzentrums nach der kurz zuvor durchgeführten Razzia abgeschlossen. Sogar die Elektriker und Schweißer, die bei der Reparatur anwesend waren, sind nur knapp einer Festnahme entkommen.
Tatsächlich wurde auch ein Freund verhaftet, der für die Reparaturarbeiten gekommen war.
Die Begründungen für die Verhaftung wurden gänzlich im Nachhinein erdichtet.
- Grup Yorum hat in ihrer gesamten Geschichte bei Festnahmen und Verhaftungen ihrer Mitglieder, sowie bei Konzertabsagen immer gesagt 'Die Lieder verstummen nicht'. Was möchtet ihr diesmal sagen?
Altın: Wir sind eine Band, die sich vom Widerstand nährt und darin wächst. Es gab einen Widerstand in den Gefängnissen, doch wir konnten nicht hierher kommen. Die Verhaftung hat es uns jetzt ermöglicht.
Dilan Poyraz: Also, wir wurden verhaftet, der Faschismus greift uns an, also sind wir auf dem richtigen Weg.
- Wie sind eure Haftbedingungen?
Poyraz: Sie haben unseren Freund Ali Araci zum Tekirdag F Typ Gefängnis gebracht.
Inan und Firat wurden in das F-Typ Gefängnis Nr. 2 in Kandira gebracht. Beide befinden sich in derselben Zelle. Es muss gesagt werden, dass es hier keine Hafträume gibt, sondern 1-3 Personenzellen. Wir Frauen befinden uns im Kandira F Typ Gefängnis Nr. 1. Sultan und Selma sind zusammen. Helin und ich sind ebenfalls in derselben Zelle.
Altın: Das ganze Leben hier ist an Anträge gebunden. Sie wollen, dass wir für alles nur Erdenkliche schriftliche Anträge stellen. Sie wollen, dass man sich hier hilflos fühlt und als Menschen betrachtet, deren ganzes Leben von ihnen abhängig ist (Anm.: von der Gefängnisleitung).
Das lässt sich nur durch Widerstand überwinden. Was auch immer der Preis sein mag, es geht darum, die Persönlichkeit, den Willen und die Existenz zu verteidigen. Der einzige Weg ist der Widerstand. Natürlich hat der Widerstand einen Preis. Es erfordert sogar einen Preis, seine Schuhe nicht durchsuchen zu lassen oder sich gegen menschenunwürdige Leibesvisitationen zu stellen.
Alles wird zum Willenskampf gemacht. Ich muss sogar für mein kleinstes lebensnotwendiges Bedürfnis einen Antrag stellen. Mit Reden ist das nicht zu lösen. Es liegt bei der Verwaltung, ob sie den Antrag akzeptiert oder nicht. Es ist sogar nötig darauf zu bestehen, nicht zu vergessen und hinterher zu laufen, um eine Antwort auf einen Antrag zu bekommen. Selbst wenn der "Notschalter" gedrückt wird, dauert es 15 Minuten, um eine Anwort zu erhalten.
- Weshalb versucht man die Stimme von Grup Yorum zu unterdrücken oder völlig zum Schweigen zu bringen?
Altın: Genau das meinen wir mit Lieder verstummen nicht.
Grup Yorum hat niemals aus Einzelpersonen bestanden, daher kann die Verhaftung von Personen Grup Yorum nicht zum Schweigen bringen. Deshalb kann Grup Yorum nicht ausgelöscht werden, solange die Lieder, die Tänze, die Idee und der Geist, der Grup Yorum erschaffen hat nicht enden. Mitglieder werden verhaftet und es kommen neue hinzu. Die Kultur des Volkes ist ein ständiger Fluss. Jene, die Widerstand leisten, schaffen ohnehin ihre eigenen Lieder.
- Möchten Sie etwas hinzufügen?
Altın: Wir haben uns auf eine langfristige Gefangenschaft vorbereitet. Zahlreiche unserer Künstlerfreund*innen haben auf unsere Verhaftung reagiert und uns unterstützt. Joan Baez hat eine Stellungnahme veröffentlicht, das hat uns gefreut. Natürlich freut uns das, denn es erfordert sogar einen Preis, uns zu unterstützen.
Aber das natürlichste ist, seine Rechte einzufordern und sich gegen Ungerechtigkeit zu stellen. Wir sollten nicht darauf warten, bis es uns selbst trifft. Es entspricht nicht unserer moralischen Auffassung zu sagen 'Was mich nicht berührt, geht mich nichts an'.
Wir müssen uns alle zusammenschließen. Andernfalls werden wir, wird jede/r Einzelne von uns zum Opfer des Faschismus. Ein organisiertes Volk hingegen kann von keiner Kraft besiegt werden. Wir haben keine Bedenken hinsichtlich von Yorum, denn die Struktur von Grup Yorum ist darauf ausgerichtet, sich immer wieder neu zu gründen. Sie können die Band nicht vernichten, es wachsen neue Yorum Mitglieder heran.
Poyraz: Ich liebe unsere Fans, unsere große Familie, unser Volk sehr. Wir werden auch hier mit unserem Album weitermachen.
Grup Yorum wird ihre Lieder weiterhin an Millionen Menschen herantragen. Wir werden auch hier die Widerstandslieder komponieren.
‘Wenn nötig, werden wir die Akkorde vom Vogelgezwitscher nehmen'
-Yorum hat sogar miterlebt, wie ihre Instrumente bei den Razzien zertrümmert wurden. Habt ihr heute eure Instrumente bei euch?
Poyraz: Wir konnnten unsere Instrumente lange Zeit nicht erhalten. Jetzt haben wir sie bekommen, doch es gibt Probleme mit den Akkorden. Wir werden das lösen, wenn nötig werden wir die Akkorde dem Geräusch des Wassers oder dem Vogelgezwitscher entnehmen.
Wir betreiben regelmäßig Sport, schreiben, versuchen jedes Mittel zu nutzen, um zu produzieren.
Altın: In der Tat sind die meisten unserer Lieder in Gefangenschaft entstanden. Jetzt sind auch wir Gefangene und müssen daher noch mehr produzieren.
Wir lesen über Kunst, Volkskultur und Literatur und wir arbeiten dazu. Wir werden hier auch tun, was uns draußen nicht möglich war.
Übesetzt aus der Zeitung Cumhuriyet, Internetausgabe vom 21.01.2017
http://www.cumhuriyet.com.tr/…/Hapisten_sorularimizi_yanitl…
Info:
Der Prozess gegen die Mitglieder von Grup Yorum beginnt am 1. März 2017 im Istanbuler Gericht Caglayan....
Es wird zur Prozessbeobachtung und Unterstützung der Grup Yorum Mitglieder aufgerufen!

grup yor.17

https://www.facebook.com/aNewsblog/posts/1774199112897077

You are here: Interview mit inhaftierten Grup Yorum Mitgliedern über ihre Rechtsanwält*innen....