political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Solidaritätsadresse aus Nürnberg

20.03.17

129aWir, die Teilnehmenden an der Diskussionsveranstaltung „Freiheit für die politischen Gefangenen! Weg mit dem § 129! Schluss mit der Kriminalisierung des revolutionären Widerstandes!“ fordern die Einstellung des sogenannten „TKP/ML-Verfahrens“ und die sofortige Freilassung der zehn Angeklagten! Wir sind solidarisch mit den Gefangenen, die seit fast zwei Jahren in Untersuchungshaft sitzen.

 

Wir sagen: TerroristInnen sind nicht die Angeklagten, die sich gegen Repression und Verfolgung, gegen Abschottung und Krieg, gegen Ausbeutung und Unterdrückung eingesetzt haben und nun deshalb im Gefängnis eingesperrt sind. Die Terroristen sind diejenigen, die Menschen verfolgen und einsperren, die imperialistische Kriege führen, von Rüstungsexporten profitieren und Grenzregime errichten, die ausbeuten und unterdrücken!

Bündnis Freiheit für ATIK (AgiF Nürnberg, ATIK, Deutsche Kommunistische Partei (DKP), Interventionistische Linke Nürnberg, Marxistisch Leninistische Partei Deutschlands (MLPD), organisierte autonomie (OA), Revolutionär organisierte Jugendaktion (ROJA), Rote Hilfe Ortsgruppe Nürnberg-Fürth-Erlangen, Yeni Kadin)

Nürnberg , den 18.März 2017

You are here: Solidaritätsadresse aus Nürnberg