political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

HH: Solidarität mit den Hungerstreikenden in der Türkei und der BRD!

12.05.17

hs turkeyAus diesem Grund findet ein tätiger Hungerstreik von 8 Personen von dem Verein "Anadolu Der" in der B5, Internationalen Zentrum, Brigittenstraße 5, Hamburg statt.

Beginn: Samstag, den 13.Mai um 10 Uhr

Wer wird mit unserem Soli- HS unterstützt werden?

Seit über 60 Tagen befinden sich Nuriye Gülmen, Semih Özakca in Ankara und Kemal Gün seit über 70 Tagen in Dersim/Tunceli und Yusuf Tas über 40 Tage im Knastkrankenhaus Hohenasperg im Hungerstreik.

- Nuriye Gülmen und Semih Özakca, beide AkademikerInnen sind mit einem Dekret per Notstandsgesetze aus ihrem Lehrbefähigung, sowie 115 Tausend andere aus dem öffentlichen Dienst, suspendiert.
Seit 9. November 2016 befinden sich die Akademikerin Nuriye Gülmen und Semih Özakca aus Protest gegen ihre Suspendierung durch die Notstandsgesetze im Widerstand. Sie haben alle
möglichen Wege zur Wiedereinstellung ausgeschöpft, wobei sie bei den Verantwortlichen auf taube Ohren stießen. Als letzte Möglichkeit gegen diese Willkür beschlossen sie am 9. März in den
unbefristeten Hungerstreik zu treten.

Ihre Forderungen sind unter anderem:

• Aufhebung des Ausnahmezustandes

• Wiedereinstellung aller demokratischen und linken Angestellte im öffentlichen Dienst

• Stopp mit dem willkürlichen und unrechtmäßigen Entlassungen

- Der 70-jährige Kemal Gün befindet sich ebenfalls seit 23. Februar 2017 im unbefristeten Hungerstreik auf dem Seyit Riza Platz in der kurdischen Stadt Dersim und kämpft für die
Aushändigung des Leichnams seines Sohnes Murat Gün, der bei einem Bombardement, seitens des türkischen Militärs mit Elf anderen getötet wurde.
Die türkische Regierung weigert sich bis heute über den Verbleib der menschlichen Überreste Auskunft zu geben.

- Der türkische Staatsangehörige Yusuf Tas ist wegen »Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung« in deutscher Haft und ist zu 6 Jahren verurteilt worden. Nach draußen darf er nicht türkisch kommunizieren.

Mir geht es gesundheitlich, wie es sein kann, aber geistig bin ich entschlossener denn je«, schrieb Yusuf Tas in einem Brief aus dem Justizvollzugskrankenhaus Hohenasperg in Baden-Württemberg. Dorthin war er am 2. Mai mit der Ankündigung verlegt worden, dass er dort zwangsernährt werden könnte, falls sich sein gesundheitlicher Zustand verschlechtere.

Zuvor war Yusuf Tas in der JVA Heimsheim inhaftiert, wo er am 30. März einen Hungerstreik begonnen hatte. In seiner Erklärung hatte er angekündigt, er wolle erst wieder Nahrung zu sich nehmen, wenn es ihm möglich ist, in türkischer Sprache zu lesen, zu schreiben und Briefe zu empfangen.

Was ist unser Ziel?
Wir wollen mit unserer Aktion ein Zeichen von setzen, damit die Forderungen der 4 Streikenden umgehend erfüllt werden!

"Anadolu Der"

v

You are here: HH: Solidarität mit den Hungerstreikenden in der Türkei und der BRD!