political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Brasilien: Kampf gegen die Regierung

28.05.17

brasilienthumbnailIn Brasilien sind harte Kämpfe des Volkes gegen die Regierung des alten Staates an der Tagesordnung. Zuletzt versammelten sich am 23. Mai nach Angaben der Bullen über 35.000 Menschen, Gewerkschaften sprechen von 200.000, in der Hauptstadt Brasilia, um gegen den amtierenden Präsidenten zu demonstrieren. Diese versuchten im Verlauf des Tages, den Kongress zu stürmen und setzten das Agrarministerium in Brand. In zwei weiteren Ministerien wurde versucht Feuer zu legen. Die Reaktion setzte massiv Tränengas ein und durch den Verteidigungsminister wurde erklärt, dass das Militär gegen die Protestierenden eingesetzt wird, am Donnerstag wurden die 1500 Soldaten wieder abgezogen.

Bereits am 18. Mai gab es in Rio de Janeiro eine Demonstration, die schnell in einen Kampf gegen die Bullen umschlug. Diese wurden mit Stöcken, Steinen und Pyrotechnik angegriffen.

Auf dem Land morden die Bullen und die Killer der Großgrundbesitzer weiter, so wurden am 14. April in Colniza in Mato Grosso neun Bauern ermordet, die teilweise als Tagelöhner arbeiteten. Die Liga der armen Bauern (LCP - Liga dos Camponeses Pobres) erklärte dazu:
„Dies ist dem alten Staat alles bekannt, sowohl durch Denunziationen als auch durch Vorfälle und Gerichtsverhandlungen”
Es ist klar, dass es „notwendiger den je ist, Illusionen in diesen alten und verrotten Staat im Dienst des Großgrundbesitzes und Imperialismus zu haben! Wir dürfen nicht warten, wir müssen und wir können sie besiegen! Und so schwer und langandauernd wie es auch sein wird, der Weg zu wahrer Veränderung ist die einer großen Revolution, das ist was Brasilien braucht!”

Zusätzlich wurde am 24. Mai eine Erklärung der Liga der armen Bauern veröffentlicht, in der sie die Bullen beschuldigen, in Tocantins in Pará eine Aktion durchgeführt zu haben bei der sie 10 Bauern ermordet und 14 weitere angeschossen. Sie denunzieren klar die Lüge der Polizei, dass sie angegriffen wurde und sich gewehrt hat. Die Bullen sind zusammen mit Killern und Söldnern der Großgrundbesitzer in der Region um deren Interessen durchzusetzen und haben die Morde als Vergeltung an einem der Söldner der in der Gegend umgekommen ist durchgeführt.
http://www.demvolkedienen.org/index.php/de/lat-amerika/1460-brasilien-kampf-gegen-die-regierung

You are here: Brasilien: Kampf gegen die Regierung