political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Wien: Yusuf muss leben- mit unserer Stimme

29.05.17

yusuf1Unsere Stimme für das Leben von Yusuf Tas!
Genau darauf kommt es jetzt an...
Am kommenden Dienstag, am 30. Mai, findet genau zwei Monate nach Beginn seines Hungerstreiks eine Solidaritätsmahnwache für Yusuf Taş vor dem Österreichischen Parlament in Wien statt.
Wenn die deutschen Behörden bis dahin nicht ihre repressive Haltung aufgeben und seine einfache Forderung nach uneingeschränkter Kommunikation in seiner Muttersprache akzeptieren, wird Yusuf Taş dann bereits die 60 Tages-Grenze des Hungerstreiks überschritten haben.


Yusuf war viele Jahre in Österreich beheimatet, denn er kam schon in der frühen Jugend mit seiner Familie, die als christliche, religiöse Minderheit in seinem Land verfolgt wurde, hierher.
Er begann sich später sozial und politisch zu engagieren und schwieg weder zu den Menschenrechtsverletzungen in der Türkei noch zu Diskriminierung und Rassismus in Europa. Die Kriminalisierung linker türkischer bzw. kurdischer Vereine insbesondere in Deutschland führte im Juni 2013 zu seiner Verhaftung und Auslieferung nach Deutschland.


Bei dem Prozess wurde ihm niemals eine Straftat nachgewiesen, sondern lediglich seine Gesinnung angeklagt. Für das Mitwirken, bzw. die Teilnahme an legalen und verfassungskonformen, kulturellen und politischen Aktivitäten wurde er im OLG Stuttgart zu 6 Jahren Haft verurteilt.
Um GegnerInnen des türkischen Staates auszuschalten, wird in Zusammenarbeit mit dem für Folter berüchtigten Geheimdienst in der Türkei seit Jahren der Paragraph 129b herangezogen, der die Strafverfolgung vermeintlicher Unterstützer*innen "terroristischer Vereinigungen" vorsieht. Mitttlerweile sind bereits 25 linke politische Aktivist*innen aus der Türkei nach diesem Paragraphen angeklagt worden.


Yusuf verteidigt nach wie vor seine politischen Ansichten, denn schließlich ist heute mehr denn je deutlich geworden, dass das Regime in der Türkei, welches er immer ablehnte und wogegen sich sein Kampf in erster Linie richtete, nicht einen Funken von Demokratie besitzt.
Nicht der Kampf gegen den Faschismus, sondern die Unterstützung des Staatsterrorismus in der Türkei muss beendet werden!

Für das Leben von Yusuf Taş, gegen die Angriffe auf die fortschrittlichen Kräfte in und aus der Türkei! Für die Freiheit aller politischen Gefangenen!
Mahnwache vor dem Österreichischen Parlament
Dienstag, 30. Mai 2017 - 18:00 Uhr
(U3 Volkstheater)

https://www.facebook.com/aNewsblog/

You are here: Wien: Yusuf muss leben- mit unserer Stimme