political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Indiens Reaktion hat den Termin für das Ende des Volkskrieges festgelegt

10.09.17

indien1387716098 thumb_other250_170Die Reaktion verkündet in Indien, wann sie den Volkskrieg besiegt haben wird. Raman Singh, der Regierungschef Chhattisgarhs, erklärt: „Wir haben geschworen, Chhattisgarh vom der Gefahr des Naxalismus vor 2022 zu befreien und wir werden es tun.“
Er erklärte auch, bis 2022 Armut, Korruption, Terrorismus, Kommunalismus und das Kastentum ausgelöscht zu haben. Ob die Genossen bis 2022 den Volkskrieg zum Sieg geführt und den alten indischen Staat zerschlagen haben, ist nicht zu sagen. Aber was man mit Sicherheit sagen kann ist, dass sie damit die von der Reaktion versprochene Auslöschung von Armut, Korruption, Terrorismus, Kommunalismus und Kastentum nicht nur in Worten durchführen.

Dass der Volkskrieg, der von der Kommunistischen Partei Indiens (maoistisch) geführt wird, nicht zu besiegen ist, zeigen die Genossen auch mit ihren Aktionen, über die täglich in den bürgerlichen Zeitung berichtet wird. Eine Auswahl der Aktionen in den letzten zwei Wochen, über die die Reaktion berichtet, listen wir hier auf.

Am 25. August wurden in Lahsorba in Bihar vier Mitglieder einer Familie festgenommen.

In Gomia in Jharkhand wurde am 25. August ein Polizeiinformant hingerichtet. Die Genossen hinterließen Plakate, auf denen das Urteil des Volksgerichts steht: „Police dalal Rakesh Mahto ko mrityudand diya gaya (Polizeiagent Rakesh Mahto wird mit der Todesstrafe bestraft.“, „Police dalal ko chun chun kar maut ka saja denge (Polizeiagenten werden gejagt und getötet)“
26BokkilledbyNaxals34c

In der Gegend gab es am 22. August bereits ein Gefecht zwischen Polizeieinheiten und der Volksbefreiungsarmee (PLGA).

Am 22. August wurde in Lakhisarai in Bihar ein weiterer Polizeiinformant getötet.

Auch am 2. September wurde ein Polizeiinformant getötet, dieses mal in Rajnandgoan in Chhattisgarh.

Am 30. August wurde in Bijapur in Chhattisgarh ein IED (improvisierter Sprengsatz) gezündet und daraufhin das Feuer auf Sicherheitskräfte eröffnet.


Auch in Kaschmir, in dem ein nationaler Befreiungskampf herrscht, den die KPI (maoistisch) unterstützt, gab es in den letzten Wochen mehrere Aktionen.

Am 26. August wurde von drei Kämpfern in Pulwama ein Polizeigelände gestürmt. Sie verschanzten sich dort und töteten acht Polizeikräfte verschiedener Einheiten. Zwei der getöteten Bullen starben, als sie versuchten eine IED zu entschärfen, die die Angreifer hinterlassen haben. Alle drei Kämpfer wurden von der Reaktion getötet.

Am 1. September wurde bei einem Hinterhalt auf einen Polizeibus in Pantha Chowk ein Bulle getötet und sieben weitere verletzt.


Auch in Manipur gab es eine Aktion im August, am 25. wurden zwei IED in Moreh an der Grenze zu Bangladesch gezündet.
http://www.demvolkedienen.org/index.php/de/asien/1646-indiens-reaktion-hat-den-termin-fuer-das-ende-des-volkskrieges-festgelegt

You are here: Indiens Reaktion hat den Termin für das Ende des Volkskrieges festgelegt