political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

HH: Der Infoladen in Magdeburg muss bleiben! Freiheit für Toni!

30.01.18

Infoladen bleibt1-300x211Informations- und Diskussionsveranstaltung am Freitag, den 9.2.2018
19:00 Uhr
im Internationalen Zentrum B5
Brigittenstraße 5
mit VertreterInnen der PAM (Proletarische Autonomie Magdeburg


Der Stadtfelder Infoladen in der Alexander – Puschkinstraße 20 soll am 31.3.2018 geschlossen werden.
Sowohl  für proletarische Jugendliche, Jugendliche mit einem subkulturellen Hintergrund und Migranten/innen ist das Haus sozialer Treffpunkt und Ausgangspunkt ihres sozialen und politischen Kampfes in Stadtfeld und Magdeburg  geworden.
Auch für alle auswärtigen Gruppen ist der Infoladen ein wichtigter Treffpunkt in Magdeburg:
Sei es z.B. für Veranstaltungen oder Demonstrationen.
Mit der Kündigung des Mietvertrages des Infoladens soll ein Ort des Widerstandes beseitigt werden.
Am Dienstag,den 23.01.18, fand in Magdeburg-Stadtfeld durch mehr
als 50 vermummte Bullen, Spürhunde und einen Polizeihubschrauber erneut eine Hausdurchsuchung statt. Seitdem ist der Genosse Toni im Knast Burg eingesperrt. Laut Polizeiangaben soll es sich um einen versuchten Sprengstoffanschlag auf ein Polizeigebäude in Magdeburg handeln. Dieser soll sich im Juli 2017 ereignet haben.
Dabei handelt es sich um einen Angriff auf die revolutionäre Bewegung in Magdeburg, den wir entschieden verurteilen.

Wir fordern:
einen unbefristeten Mietvertrag für den Infoladen in der Alexander – Puschkinstraße 20.
Infoladen bleibt!
Freiheit für Toni!
Bündnis gegen imperialistische Aggression, Hamburg
Weitere Infos:
https://proletarischeautonomie.noblogs.org
http://rotehilfemd.blogsport.de

You are here: HH: Der Infoladen in Magdeburg muss bleiben! Freiheit für Toni!