political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Demo und Aktionen: Solidarität mit den 23 Inhaftierten in Brasilien

18.08.18

ahedAm 14. August hat in Rio die Demo gegen die Verurteilung der 23 und die andauernde Militärintervention der Stadt stattgefunden. Mobilisiert wurde von einem breiten Bündnis und mehrere hundert Aktivisten beteiligten sich an der Aktion. Neben den zahlreichen Angehörigen, die mit Schildern und Bannern ihrer ermordeten Söhne und Töchter, Väter und Mütter, Brüder und Schwestern auf die Demo kamen, nahmen auch zahlreiche junge kämpferische Aktivisten, mehrere davon mit Shirt der 200 Jahre Kampagne, an der Demo teil.

Zusätzlich entfaltete sich die Kampagne gegen die Verurteilung der 23 am 14. August auch in anderen Teilen des Landes und International. In Bela Horizonte wurde eine Filmdiskussion organisiert und in Montes Claros, in Nord Minas, brachte die ExNEPe die Slogans für die Freilassung der 23 in Proteste die anlässlich des Nationalen Studentenkampftags dort stattfanden.

Genossen aus Chile haben aus Anlass des internationalen Aktionstags ein Video veröffentlicht in dem unter anderem der Rapper Bandera Roja zur Unterstützung der Verurteilten aufruft. Aus Oaxaca in Mexico meldeten sich zahlreiche Organisationen mit einer gemeinsamen Erklärung zu Wort, die mit den Slogans "Unterstützt die 23!", "Kämpfen ist kein Verbrechen!" unterzeichnet ist. Auch aus Palästina erreichten die 23 Inhaftierten eine Grußbotschaft: Ahed Tamimi, bis vor kurzem selbst Gefangene, veröffentliche ein Foto von sich mir dem gleichen Slogan.

http://www.demvolkedienen.org/index.php/de/lat-amerika/2558-demo-und-aktionen-solidaritaet-mit-den-23-inhaftierten-in-brasilien

You are here: Demo und Aktionen: Solidarität mit den 23 Inhaftierten in Brasilien