political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Die Schwerverletzten der sozialen Kämpfe in Frankreich

09.01.19

gelbwesten1Die folgende Auflistung stammt von dem Kollektiv Désarmons-les ! (Entwaffnen wir sie!). Sie zeigt mit welcher Erbarmungslosigkeit der französische Staat und sein hochgerüsteter Polizeiapparat gegen die sozialen Kämpfe vorgeht. Für einzelne Opfer der Polizeigewalt gibt es Spendenaufrufe, damit vor allem die Menschen ohne Krankenversicherung nicht alleine auf ihren Kosten sitzen bleiben. Die Aufrufe sind über Désarmons-les ! erreichbar.

Wir ziehen hier eine vorläufige und nicht vollständige Bilanz schwerer Verletzungen, die im Zusammenhang mit den Demonstrationen der Gilets Jaunes und der Schülerdemonstrationen seit dem 17. November 2018 stehen. Dabei haben wir nur folgende Verletzungen registriert: Knochenbrüche, teilweiser oder vollständiger Verlust von Körperteilen und Fleischwunden durch Granatsplitter.

Unsere Vorläufige Bilanz aller dauerhaften Verstümmelungen:

1 Person wurde getötet (Tränengasgranate)
4 Personen wurde durch eine Granate (GLI F4)(1) die Hand abgerissen.
12 Personen haben durch ein 40mm-Gummigeschoß ein Auge verloren.
1 Person hat dauerhaft sein Hörvermögen durch eine Granate verloren.

1. ZINEB REDOUANE (80) wurde durch eine Tränengasgranate getötet die ihr ins Gesicht geschossen wurde. Marseille 1.12.
2. RICHIE A. (34 Jahre) hat durch ein Gummigeschoss sein linkes Auge verloren. La Réunion 19.11.
3. JEROME H. hat durch ein Gummigeschoss sein linkes Auge verloren. Paris 24.11.
4. PATRICK hat durch ein Gummigeschoss sein linkes Auge verloren. Paris 24.11.
5. ANTONIO B. (40) wurde durch eine Granate (GLI F4) schwer am Fuß verletzt.
6. GABRIEL (21) wurde durch eine Granate (GLI F4) die Hand abgetrennt. Paris 24.11.
7. XAVIER E. (34) wurde durch ein Gummigeschoss der Kiefer, der Gaumen, der Augenhöhlenboden und das Jochbein gebrochen, sowie mehrere Zähne zerstört und die Lippe zerschnitten. Villefranche sur Saône 24.11.
8. SIEGFRIED (33) wurde durch eine Granate (GLI F4) schwer an der Hand verletzt. Paris 24.11.
9. MAXIME W. hat durch eine Granate (GLI F4) Verbrennungen an der Hand erlitten und dauerhaft seine Hörfähigkeit verloren. Paris 24.11.
10. CEDRIC P. hat durch ein Gummigeschoss sein linkes Auge verloren. 27.11. la Possession (Réunion)
11. FRANCK D. (19) hat durch ein Gummigeschoss ein Auge verloren.
12. GUY B. (60) wurde durch ein Gummigeschoß der Kiefer gebrochen. Bordeaux 1.12.
13. AYHAN (50) hat durch eine Granate (GLI F4) seine Hand verloren. Tours 1.12.
14. BENOIT B. (29) wurde durch ein Gummigeschoss schwer an der Schläfe verletzt (Hirnödem)
und lag 20 Tage im künstlichen Koma. Toulouse 1.12.
15. MEHDI (21) wurde auf dem Weg zum Tabakladen schwer verletzt. Paris 1.12.
16. ANTHONY (18) wurde durch ein Gummigeschoss am Auge verletzt. Paris 1.12.
17. MAXIME I. (40) hat einen doppelten Kieferbruch durch ein Gummigeschoß erlitten. Avignon 1.12.
18. FREDERIC R. (35) hat durch eine Granate (GLI F4) eine Hand verloren. Bordeaux 1.12.
19. CRISTOPHE L. hat durch den Strahl eines Wasserwerfers eine gebrochene Nase und eine offene Wunde an der Stirn erlitten.
Paris 1.12.
20. LIONEL J. (33) wurde durch ein Gummigeschoß an der Schläfe verletzt (Naht mit 7 Stichen) 1.12. Paris
21. KEVIN P. hat Verbrennungen 2. Grades an der linken Hand durch eine Tränengaskapsel erlitten. 2 Wochen arbeitsunfähig. Paris 1.12.
22. MATHILDE M. (22) wurde durch ein Gummigeschoß am Ohr verletzt (Naht mit 25 Stichen, leichte Innenohrverletzungen mit Gleichgewichtsstörungen). Tours 1.12.
23. ROMEO B. (19) hat einen offenen Schienenbeinbruch durch ein Gummigeschoß erlitten (90 Tage arbeitsunfähig) Toulouse 1.12.
24. ELIE B. (27) wurde durch ein Gummigeschoß der Kiefer gebrochen und ein Zahn zerstört. Paris 1.12.
25. DORIANA (16), Schülerin, wurde durch ein Gummigeschoß das Kinn gebrochen und 2 Zähne zerstört. Grenoble 3.12.
26. ISSAM (17), Schüler, wurde der Kiefer durch ein Gummigeschoß gebrochen.
27. OUMAR (16), Schüler, wurde der Stirnknochen durch ein Gummigeschoss gebrochen. Saint Jean de Braye 5.12.
28. JEAN-PHILIPPE L. (16) hat durch ein Gummigeschoß sein linkes Auge verloren.
Bézier 6.12.
29.RAMY (15) hat durch ein Gummigeschoß oder eine Granate sein linkes Auge verloren. Lyon, 6.12.
30. ANTONIN (15) wurde der Ober- und Unterkiefer durch ein Gummigeschoß gebrochen. Dijon, 8.12.
31. THOMAS (20) wurde durch ein Gummigeschoß die Nase gebrochen. Nîmes 8.12.
32. DAVID wurde durch ein Gummigeschoss der Kiefer gebrochen und die Lippe abgerissen. Paris, 8.12.
33. FIORINA L. (20) hat durch ein Gummigeschoß ihr linkes Auge verloren. Paris, 8.12.
34. ANTOINE B. (26) hat durch eine Granate (GLI F4) eine Hand verloren. Bordeaux 8.12.
35. JEAN-MARC M. (41) hat durch ein Gummigeschoß sein rechtes Auge verloren. Bordeaux, 8.12.
36. ANTOINE C. (25) hat durch ein Gummigeschoß sein linkes Auge verloren. Paris, 8.12.
37. CONSTANT (43) wurde durch ein Gummigeschoß die Nase gebrochen. Mondeville, 8.12.
38. CLEMENT F. (17) wurde durch ein Gummigeschoß an der Wange verletzt. Bordeaux, 8.12.
39. NICOLAS C. (38) wurde die linke Hand durch ein Gummigeschoß gebrochen. Paris 8.12.
40.YANN wurde durch ein Gummigeschoß das Schienbein gebrochen. Toulouse, 8.12.
41. PHILIPPE S. hat durch ein Gummigeschoß schwere Verletzungen an den Rippen mit inneren Blutungen und einer Milzruptur erlitten. Nantes, 8.12.
42. ALEXANDRE F. (37) hat durch ein Gummigeschoß sein rechtes Auge verloren. Paris, 8.12.
43. MARIEN (27) wurde durch ein Gummigeschoß zweifach die rechte Hand gebrochen.
44. FABIEN wurde durch ein Gummigeschoß die Nase gebrochen und das Jochbein angebrochen.
45. EMERIC S. (22) wurde das Handgelenk durch ein Gummigeschoß gebrochen. Paris, 8.12.
46. HICHEM B. wurde die linke Hand durch ein Gummigeschoß gebrochen. Paris, 8.12.
47. HANNIBAL V. wurde am Auge durch ein Gummigeschoß verletzt.
48. MANON M. wurde der Mittelfuß durch ein Gummigeschoß gebrochen. Paris, 8.12.
49. ALEXANDRA wurde am Hinterkopf durch ein Gummigeschoß verletzt. Paris, 8.12.
50. MARTIN C. wurde in der Nähe des Auges durch ein Gummigeschoß verletzt. Marseille, 8.12.
51. GUILLAUME P. hat durch ein Gummigeschoß einen offenen Bruch der Hand mit Sehnenabriss erlitten. Nantes, 8.12.
52. AXELLE M. (28) wurde durch ein Gummigeschoß zweifach der Kiefer gebrochen und mehrere Zähne zerstört. Paris, 8.12.
53. STEVEN L. (20) wurde das Schienbein durch ein Gummigeschoß gebrochen und mit einem Teleskopschlagstock geschlagen bis seine Hand gebrochen war und er das Bewußtsein verlor. Paris, 8.12.
54. ERIC P. wurde durch ein Gummigeschoß der Kiefer gebrochen, die Lippe zerschnitten und mehrere Zähne zerstört. Paris, 8.12.
55. VANESSA L. (33) wurde die Augenhöhle durch ein Gummigeschoß gebrochen. Paris, 15.12.
56. ETIENNE K. hat durch ein Gummigeschoß einen dreifachen Bruch des Unterkiefers auf der linken Seite erlitten. Paris, 15.12.
57. LOLA V. (18) hat durch ein Gummigeschoß einen dreifachen Bruch des Kiefers, mehrere zerstörte Zähne und eine offene Wunde in der Wange erlitten.
58. RODOLPHE wurde durch eine Granate (grenade de désencerclement)(2) am Bein verletzt. 18.12.
59. JANELLE M. wurde durch eine Granate (grenade de désencerclement) am Fuß verletzt. Nancy, 22.12.
60. ARTHUR (24) hat durch ein Gummigeschoß ein Auge verloren. Toulouse, 29.12.
61. CORENTIN G. wurde am Bein von einem großen Splitter einer Granate (GLI F4) verletzt. Rouen 29.12.
62. STEVE B. wurde am Bein von mehreren Metallsplittern einer Granate (GLI F4) verletzt. Rouen 29.12.
63. SABRINA L. wurde am Bein von mehreren Metallsplittern einer Granate (GLI F4) verletzt. Rouen 29.12.
64. MICKA T. wurde am Bein und an der Schläfe von mehreren Metallsplittern einer Granate (GLI F4) verletzt. Rouen 29.12.
65. MICKAEL F. wurde am Bein von mehreren Metallsplittern einer Granate (GLI F4) verletzt. Rouen 29.12.
66. COLINE M. wurde am Arm von einem Gummigeschoß verletzt. Rouen, 29.12.
67. JONATHAN C. wurde am Arm von einem Gummigeschoß verletzt. Rouen 29.12.
68. ROBIN B. wurde durch ein Gummigeschoß am Hinterkopf verletzt (4 Klammer + Hämatome). Rouen 29.12.
69. FLORENT M. hat durch ein Gummigeschoß einen offenen Jochbeinbruch erlitten. Paris, 5.1.
70. DANIEL wurde an der Stirn durch ein Gummigeschoß verletzt. Paris 5.1.

(1) GLI F4 ist eine Tränengas- und Schockgranate. Die Sprengkapsel ist mit 25g TNT befüllt und kann zu schweren Verstümmelungen führen. Außerdem kann sie durch eine Lautstärke von 160 dB bei der Detonation zu dauerhaften Gehörschäden führen. Frankreich ist das einzige europäische Land, in dem diese Waffe eingesetzt wird. mehr Infos auf englisch: https://en.wikipedia.org/wiki/GLI-F4_Grenade

(2) grenade de désencerclement ist eine Granate, die mit Gummikugeln gefüllt ist und bei seiner Explosion schwere Verletzungen hervorrufen soll.
https://de.indymedia.org/node/27988

You are here: Die Schwerverletzten der sozialen Kämpfe in Frankreich