Beitrag ausdrucken

Hambacher Forst: Tag X wurde ausgerufen!

27.03.19

hambacher. mobiPressemitteilung 25.03.2019

Im Hambacher Forst findet seit heute wieder ein Polizeigroßeinsatz statt. In den frühen Morgenstunden wurde die Mahnwache umstellt und durchsucht, angeblich um die Auflagen der Versammlungsbehörde zu überprüfen.

Danach betrat die Polizei NRW mit 2 Hundertschaften zusammen mit Arbeitern und Securities der RWE den Wald, um nach eigenen Angaben „Unrat und waldfremde Gegenstände zu beseitigen und der Verkehrssicherungspflicht nachzukommen“.


Nichts neues, kommt die Polizei öfters zu solchen „Bodenstrukturräumungen“, um Küchen, Toiletten und andere Infrakstruktur, die sich auf dem Boden befinden, zu zerstören.

Heute wurden außerdem unbesetzte Plattformen und Baumhausbaustellen zum Ziel des Einsatzes. So wurde nachdem sämtliches Material – auch Holz aus dem Wald – in den Baumhausdörfern Oaktown, Winkel, Krähennest und Lluna zerstört oder gestohlen wurde, auch eine Plattform abgerissen. Dieser Aktion fielen außerdem 9 Bäume zum Opfer und mind. 2 Personen wurden verhaftet.

Ein angeblicher Fäkalienwurf wird jetzt genutzt, um eine Kompletträumung des Dorfers Krähennest zu begründen. EinE AktivistIn hätte RWE-Mitarbeiter mit Fäkalien beworfen, woraufhin die Polizei das SEK einfahren lies, mit einer Hebebühne anrückte und weitere Bäume für eine Schneise fällte.

Seit kurzer Zeit ist nun klar, dass nicht nur das Baumhaus mit der beschuldigten Person geräumt werden soll, sondern das ganze Dorf.

Wir haben Tag X ausgerufen, da Bäume gefällt wurden – außerhalb der Rodungssaison, während der Vogelbrutschutzzeit und trotz Erklärung von Seiten RWEs, dass bis Herbst 2020 keine Bäume im Hambacher Forst fallen – und weil die ersten Strukturen der Besetzung geräumt werden. Wir fordern den sofortigen Stopp der Polizeiarbeiten im Hambacher Forst, den sofortigen Kohleausstieg und die Enteignung RWEs !

Kommt zahlreich in den Wald! Organisiert euch vor Ort zeigt, dass wir überall sind!

Hambi bleibt! Alle Dörfer bleiben! Systemchange not Climatechange!

https://www.abc-wien.net/?p=7067#more-7067