political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

SEIT 60 TAGEN IM HUNGERSTREIK GEGEN KONZERTVERBOTE!

15.07.19

grp yor.biERDOGAN REGIERUNG SPERRT ALLE ANDERSDENKENDE, KÜNSTLER, OPPOSTIONELLE, MUSIKER! Freiheit für die inhaftierten Anwält*innen und die Mitglieder von Grup Yorum!
Das revolutionäre Musikkollektiv GRUP YORUM aus der Türkei hat eine langjährige und erfolgreiche Kunst-und Widerstandsgeschichte.

Gegründet im Jahr 1986 von einer Gruppe StudentInnen hat es Grup Yorum als einzige Musikkollektiv und darüber hinaus als Oppositionsgruppe geschafft, ihre Musik an Millionen Menschen heranzuführen. Mit ihren Liedern dienen sie stets als Sprachrohr der unterdrückten Völker. Grup Yorum steht für Antifaschismus und Internationalismus; ihre Konzerte und Solidarität mit Unterdrückten in allen Kontinenten der Welt bezeugen dies. Sie fordern:
*Aufhebung von Konzertverboten
*Unterlassung von Razzien gegen unsere Kulturzentrum
*Aufhebung aller Klagen gegen unsere Kollektive
*Freilassung aller unserer inhaftierten Mitglieder
*Löschung aller Kopfgeld- Fahndungen gegen uns
Freiheit für alle inhaftierten AnwältInnen
Über Jahrzehnte haben die Anwält*innen Repression, Folter und Massaker juristisch bekämpft und staatliche Verbrechen aufgezeigt. Sie wurden daher zur Zielscheibe erklärt, mit ihren Mandant*innen gleichgestellt und als "Terroristen" gebrandmarkt. Am 18. März 2019 wurden 20 Anwält*innen vom "Anwaltsbüro des Volkes" und der Progressiven JuristInnenvereinigung CHD zu Haftstrafen von 3 bis 18 Jahren verurteilt. 9 von ihnen sind derzeit im Gefängnis eingesperrt. Bei der Anwältin Barkin Timtik im Silivri-Gefängnis wurde eine Art Tumor von 14*14 Zentimetern in ihrem Magen festgestellt. Barkin muss sofort freigelassen werden, um in einem Krankenhaus ihrer Wahl eine angemessene medizinische Versorgung zu erhalten!
Anatolische Volksbühne Bielefeld Hausgruppe im IBZ

You are here: SEIT 60 TAGEN IM HUNGERSTREIK GEGEN KONZERTVERBOTE!