political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Podcasts von "Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen".- Ausgabe September 2019

05.09.19

radio- Aufruf zum bundesweiten Aktionstag der Psychiatrie-Toten am 2.10.19
- Wo ist linke Aramäerin Dallala ?
- Steffen Meyn wurde im Hambacher Forst strukturell ermordet

Zu den Podcasts:

- Bundesweiter Aktionstag der Psychiatrie-Toten am 2.10.19

 Seit dem Jahr 2000 wird vor allem in Bochum, den durch oder infolge

psychiatrische(r) Behandlungen verstorbenen Menschen gedacht und gemahnt.

Es gibt wenig sichtbare und umso mehr unsichtbare Tote in und durch Allgemeinpsychiatrien, Forensiken, Heimen etc... Hinter Schweigepflicht, Datenschutz und nicht veröffentlichten

Statistiken, in bester Kooperation mit der Justiz, und im Zu- bzw. Wegschauen der Politik, werden Tode durch Psychopharmaka, medizinische Behandlungsfehler, unterlassene Hilfeleistungen, Gewalttaten und Suizide im und durch den institutionellen Rahmen versteckt und vertuscht.

Mehr Infos unter: gedenktag.blogspot.com

 https://www.freie-radios.net/97064 (Teil 1)
https://www.freie-radios.net/97065 (Teil 2)

 -Wo ist linke Aramäerin Dallala ?

Dallala ist eine linke Aramäerin und lebte in Hamburg. Sie ist 22 Jahre alt und studierte Jura. Sie kam ursprünglich aus Sirnak/Türkei und war als aktives Mitglied in der Volksbewegung „Revolutionäre-Suryoye" (aram. Suryoye Qauwmoye / türk. Süryani Devrimciler) journalistisch tätig.

Am 20. Juli 2019 wurde ihr gesamtes Soziale Netzwerk und Handy deaktiviert.

Dallalas letztes Lebenszeichen km am 24. Juni 2019 aus Hamburg.

Nach einer Erklärung des Aramäischen Volksrates (Süryani Halk Meclisleri) ist sie von Deutschland aus in die Türkei geflogen und dann beim Verlassen des Flughafens in Istanbul verhaftet worden.

Seit dem 20. Juli 2019 sind alle Nachforschungen erfolglos geblieben und es wurden keine offiziellen Informationen veröffentlicht.

In der BRD werden auch andere aramäische Ativist*innen kriminalisiert.

https://www.freie-radios.net/97066

 - Steffen Meyn wurde im Hambacher Forst strukturell ermordet

 Vor fast einem Jahr, am 19. September 2018 wurde Steffen Meyn, auch Sonne genannt, strukturell vom Staat während der Räumung ermordet.

Es war kein Zufall das der Journalist und Aktivist während der Räumung umgekommen ist. Wie er selbst in einem seiner letzten Beiträge sagte, ließen die Bullen eine Berichterstattung am Waldboden nicht zu.

Zudem zogen die Bullen bereits im Vorfeld der Räumung Waffen, mit denen sie Aktivist*innen bedrohten, belagerten tagelang die Besetzung und gingen während der Räumung mehrfach leichtfertig mit den Leben der Besetzer*innen um.

Sonne´s Tod darf nicht umsonst gewesen sein!

https://www.freie-radios.net/97067

You are here: Podcasts von "Wie viele sind hinter Gittern, die wir draußen brauchen".- Ausgabe September 2019