Beitrag ausdrucken

Gefangenen Info 426 erschienen!

09.10.19

gi 426_coverWir möchten unser Vorwort mit einem Verweis auf unsere letzte Ausgabe beginnen. In dieser ging es um die anhaltende Repression gegen Grup Yorum und den damit verbundenen Hungerstreik. In dieser Ausgabe haben wir nun die Adressen den hungerstreikenden Grup Yorum-Mitglieder abgedruckt und rufen dazu auf, ihnen Solidaritätsbriefe oder -Postkarten zu schreiben. Mehr dazu auf Seite 16.


Nun zu einigen aktuellen Meldungen, die es nicht ins Heft geschafft haben:
Der antifaschistische Gefangene Jock Palfreeman aus Australien wurde Ende September von einer Jury aus drei Richter*innen am Berufungsgericht von Sofia in Bulgarien auf Bewährung entlassen.
Er hat dort die letzten elf Jahre im Gefängnis verbracht, da er einen jungen Roma verteidigt hatte, der von Faschisten angegriffen wurde.
Er wurde 2009 zu 20 Jahren Haft wegen Mordes verurteilt, weil er einen militanten Neonazi und Sohn eines bekannten bulgarischen Politikers getötet hatte. Der Nazi war bei einem Zusammenstoß mit Jock gestorben, welcher einen Roma vor ihm und seiner Gruppe rechtsextremer Hooligans beschützte.
Die jährliche Anhörung von Rainer Loehnert fand am Mittwoch, den 11. September, vor dem Gericht in Kleve statt. Wir hatten irrtümlich geschrieben, der Prozess sei erst am 11. November. Seine Freilassung wurde wieder abgelehnt. Ebenso eine Verlegung in eine andere Einrichtung. Rainer befindet sich seit 1986 in der Forensik, also seit über 33 Jahren. Er muss endlich raus!!!
Wir haben in dieser Ausgabe zwei Artikel veröffentlicht, die sich mit den Klimaprotesten beschäftigen. Ein Beitrag ist von Thomas Meyer-Falk und einer ist zur Repression gegen Merle. Am Freitag, den 20. September waren weltweit Millionen für ein anderes Klima auf die Straße gegangen. Noch bewegt sich der Protest im Rahmen der herrschenden Ordnung.
In der "Zeit" vom 19. September warnte allerdings Ralf Fücks, der ehemalige 68er und heutige Grüne vor einem "Klima-Bürgerkrieg" und "die Flucht in die Militanz". Fücks befürchtet, dass die Menschen das Korsett der bestehenden Ordnung endlich aufreissen, um so wie für vor über 50 Jahren für eine freie und kommunistische bzw. anarchistische Gesellschaft zu kämpfen!

In diesem Sinne:

Freiheit für alle!
Friede den Hütten, Krieg den Palästen!

Inhalt der Ausgabe 426

Schwerpunkt: Randgruppenkollektiv (RAK)

3 „Es gibt nur zwei Seiten!“
4 RAK zum Selbstverständnis
5 Das Randgruppenkollektiv oder der organisierte Konflikt
8 Einige Protokolle
10 Krankheit, Kriminalität und die therapeutische Funktion

International

15 Widerstand und Repression im Iran
16 Schreibt Grup Yorum
17 Antifa global!?

Inland

18 Der erste antikoloniale Monat in Berlin
20 MD: Kleine Veranstaltungsreihe im F52 mit Filmabend
21 Antiknasttage 2019: Weitere Veranstaltungen
22 Todgeweihter grüßt aus der Sicherungsverwahrung!
24 Vergangenheit zerstören heißt die Zukunft zerstören!
25 Lieber Haft als Kohlekraft!
28 Wie der Staat mordet
30 Die 2 von der Parkbank
31 Repression gegen revolutionäre Gelbwesten
32 Aktuelles vom TKP/ML-Prozess in München

Gefangene

33 Brief von Musa Aşoğlu vom 24. Juli 2019
34 Text eines Gefangenen der UHA Holstenglacis Hamburg

http://www.gefangenen.info/kontakt/