Beitrag ausdrucken

(le) Hungerstreik Tag 4 / Brief von Néstro

20.01.20

le.pigsIn der JVA Leipzig befindet sich Néstro seit 4 Tagen im Hungerstreik. Er und drei weitere U-Haft-Gefangene wurden an Silvester in Connewitz mit fadenscheinigungen Gründen festgenommen. Unten folgt ein Brief von Néstro.

Solid-Kundgebung heute / 17 Uhr / Str. des 17. Juni X Münzgasse - komtm vorbei!

Brief des Untersuchungsgefangenen Néstro vom 19.01.2020

"Ich bin einer der drei noch in Haft Sitzenden, die in der Silvester Nacht am Connewitzer Kreuz brutal festgenommen wurden.

Seit dem 17.01.2020 befinde ich mich im Hungerstreik, um auf die sinnlose und an den Haaren herbeigezogenen Untersuchungshaftgründe aufmerksam zu machen.

Es macht mich wütend, wie die Obrigkeit - Richter und auch Staatsanwaltschaft - uns ausnutzt, um ihr Handeln zu rechtfertigen. Sie verdrehen mit ihrer Macht das Recht, verstoßen gegen geltende Grundrechte, um uns in die Knie zu zwingen. Ich werde mich nicht beugen und ihren Terror hinnehmen. Sie werden mich nicht brechen, um mich dann ihren Lügen zu unterwerfen.

Es macht mich dennoch traurig, von meinen Lieben getrennt zu sein.

Es macht mich traurig, jeden verdammten Tag durch die Gitter vor meinem Fenster, hinweg über den Zaun, in die Freiheit zu schauen.

Es macht mich traurig, in die Gesichter der Gefangenen zu schauen, ihre Geschichten zu hören, die zurückzuführen sind auf den alles beherrschenden Kapitalismus.

In einer Gesellschaft, in der man klauen muss, wenn man kein Geld hat, um sich etwas zu Essen zu kaufen, man schwarzfahren muss, wenn man sich kein Ticket kaufen kann, oder man im Drogensumpf versinkt. Weil einem die Gesellschaft das Gefühl gibt, wertlos zu sein, wenn du kein Geld hast. Darum verkaufen Leute Drogen, um Prestige-Objekte wie Markenklamotten oder dicke Autos zu kaufen und Anerkennung zu bekommen in dieser Gesellschaft. Sie sind keine Straftäter. Die Verbrecher sind die, die da oben sitzen und uns mit Füßen treten.

Mein Ziel ist die Freilassung aller drei seit dem 01.01.2020 in Untersuchungshaft Sitzenden bis zu einer fairen Verhandlung, um unsere Unschuld zu beweisen.

Anarchistische Grüße und ein fettes Dankeschön an die Leute, die uns Kraft geben und uns solidarisch zur Seite stehen.

In Liebe und Aufrichtigkeit,

Néstro"

Kontakt

Telefon: 015214518810

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Twitter: twitter.com/solidievomkreuz

Website: dievomkreuz.noblogs.org

Solidaritätsbekundungen können postalisch an den Gefangenen gerichtet werden. Es ist zu beachten, dass die Post mitgelesen wird:

Néstro / Solidarität3112

c/o linXXnet

Brandstr. 15

04277 Leipzig
https://de.indymedia.org/node/60469