Beitrag ausdrucken

FDLP-EC: DAS CORONAVIRUS RECHTFERTIGT ALLES

21.03.20

fäüste.pgnWir dokumentieren eine inoffizielle Übersetzung einer Stellungnahme der "Front zur Verteidigung der Kämpfe des Volkes - Ecuador", die uns zugeschickt wurde.

DAS CORONAVIRUS RECHTFERTIGT ALLES

Wir haben keine Gewissheit über den tatsächlichen Ursprung des Coronavirus, dennoch aufgrund der historischen Erfahrung sind wir der Ansicht, dass dieses Virus möglicherweise ein weiterer Bestandteil des Arsenals an bakteriologischen, viralen und toxischen Waffen ist, über das die imperialistischen Mächte (insbesondere die Yankees) verfügen.

Die geschichtliche Tatsache darf nicht überschattet werden, dass die USA Südostasien mit Chemikalien (Napalm) angegriffen haben; die Entwicklung von Anthrax ; die AH1N1-Grippe, die Schweinegrippe sowie andere tödliche Viren wie HIV und Ebola wurden in Gringo-Labors manipuliert.

In Kuba beispielsweise führte Nixon laut einer CIA-Quelle in 1971 das Schweinepestvirus in einem Container ein. Die Kubaner mussten mehr als eine halbe Million Schweine schlachten. Diese Operation wurde von der CIA zweimal reproduziert. Das Dengue-Typ-II-Virus, das beim Menschen tödliches hämorrhagisches Fieber verursacht. Das war 1981 und mehr als dreihundertfünfzigtausend Menschen wurden kontaminiert, 158 Menschen starben, 101 davon Kinder.

Natürlich denken wir nicht naiv, dass China, Russland, Israel und andere Länder, hauptsächlich aus Europa, keine Arsenale dieser Art haben. Der Imperialismus ist in jeder seiner Erscheinungsformen blutig, räuberisch, plündernd und befasst sich unter seinen Plänen mit malthusianischen [eine Idee der Bevölkerungswachstumsbegrenzung – Anmerkung d. Übersetzer]Vorstellungen, insbesondere in den Ländern, die er für seine Zwecke als strategisch betrachtet.

Die Auswirkungen des Coronavirus in Ecuador sind entscheidend. Derzeit gibt es 17 bestätigte Fälle von Personen, die mit dem Virus infiziert wurden. Und zu Ehren der objektiven Realität erzeugt das Virus an sich nicht so viel Angst in der Bevölkerung wie das Wissen, dass das öffentliche Gesundheitssystem mangelhaft ist und in den letzten Jahren einen dramatischen Abbauprozess eingeleitet hat.

Wenn wir einen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Infizierten, dem Zeitraum der Infektion und der Bevölkerung herstellen, ist Ecuador eines der kompliziertesten lateinamerikanischen Länder mit dem Coronavirus. Gleichzeitig ist es eines der Länder mit der geringsten Möglichkeit z reagieren, angesichts des anämischen Zustands seines Präventions- und Krankenhaussystem.

Erwarten wir nicht, dass der Defätist und Unterdrücker Lenin Moreno in dieser Phase seiner Regierung es bedauert, mehr als 2.000 Gesundheitspersonal entlassen oder in die Arbeitslosigkeit geschickt zu haben; dass er die Anzahl der Ärzte in den verschiedenen Krankenhäusern des Landes erheblich reduziert hat, oder das für die Gesundheit bereitgestellte Budget gekürzt zu haben, während diese „Ersparnis“ benutzt wurde für den Kauf von Waffen für 100 Millionen Dollar für die Streitkräfte und um in der letzten Woche für 50 Millionen Dollar die Bewaffnung und Mobilisierung der Polizei zu fördern. Mit anderen Worten, er priorisierte seine repressiven Ansprüche vor der Pflege oder Verbesserung des öffentlichen Gesundheitssystems.

Erwarten wir nicht, dass Lenin Moreno, in dieser Phase der Regierung, davon abweicht einen Zirkus anzuheuern, um „den Kranken Freude zu bereiten“, und zwar für etwa 3 Millionen US-Dollar, während Krankenhäuser inmitten eines gesundheitlichen Notfalls kein Desinfektionsmittel oder Mundschutz für das Betriebspersonal haben, noch weniger für Patienten.

Das private Gesundheitssystem ist aufgrund seiner hohen Kosten für das Volk unerschwinglich; dadurch haben wir ein Szenario – um zu variieren –, in dem diese Art von Epidemien unser Volk, die Massen, in immer immer größerem Maße betreffen.

Andererseits wird das Unglück unseres Volkes von großen Unternehmen und Spekulanten als „Chance“ angesehen. Die großen Apothekenketten und Hersteller von medizinischen Hilfsgütern erleben im Zusammenhang mit dem Notfall „ihren August“, ihre Party, die Steigerung ihres Umsatzes und ihres Gewinns. Man muss es verstehen, das ist es, was in einer Situation wichtig und vorherrschend ist, in der der Pragmatismus von Verkäufern und Spekulanten der Superlativ ist.

Wir dürfen auch nicht unterschätzen, wie das Regime die durch die ansteckende Freisetzung von Coronaviren verursachte Krise ausgenutzt hat, um die Aufmerksamkeit der Massen von ernsthaften Problemen, Korruption, Haushaltsdefizit und öffentlicher Untätigkeit seitens der Regierung abzulenken.

Moreno hat in der „Krise“ des Coronavirus das Argument gefunden, die Schwierigkeiten zu rechtfertigen, die er bei der Deckung des schwerwiegenden Haushaltsdefizits hat, das ihn in Schwierigkeiten bringt, unter anderem die elementarsten Anforderungen der Massen in den Bereichen Gesundheit und Bildung zu erfüllen.

In ähnlicher Weise bereitete sich Moreno darauf vor, wirtschaftliche Maßnahmen hinsichtlich des Rückgangs des internationalen Erdölpreises zu ergreifen.

Die damalige Regierung legte als Referenzpreis auf 51,3 Dollar pro Barrel Erdöl fest, um das Budget für 2020 zu berechnen. Die Produktion eines Barrels Erdöl kostet das Land ungefähr 32 Dollar, was den Preis für private Unternehmen für die Erbringung von Dienstleistungen und den Import von Derivaten impliziert. Der aktuelle Rohölpreis bröckelt jedoch und erreicht 31 USD pro Barrel, d.h. das Land hat weiterhin Verluste verzeichnet.

Das Problem ist jedoch weder das Coronavirus noch der Zusammenbruch des Erdölpreises. Die Tatsache, dass das Land halbfeudal ist, hat dazu geführt, dass seine Wirtschaft primär, extraktiv bleibt, was im Wesentlichen vom Erdöl abhängt. Es ist halbkolonial, weil es wirtschaftlich vom Imperialismus, grundsätzlich Yankee, unterdrückt wird, und dies erlaubt nicht, dass die Produktivkräfte freigesetzt und entwickelt werden, weil er uns in Gefangenschaft hält, Rohstoffe zu produzieren und als Markt für seine verarbeiteten Produkte.

Der bürokratische Kapitalismus steckt immer noch in der Krise. Das Regime findet keinen anderen Ausweg, als mit Maßnahmen fortzufahren, die, obwohl sie sich nicht direkt als volksfeindlich herausstellen, definitiv die Volkswirtschaft treffen, da immer die am stärksten zurückgebliebenen Sektoren des Landes, die Kammern für Produktion, Handel und Industrie, Steuern und/oder Zölle auf die Endverbraucher, d.h. die Massen, umlegen. Die herrschenden Klassen verlieren nie, außer wenn wir ihnen mit Gewalt die Macht entreißen.

Obwohl es vorerst zutrifft, dass das Regime die Treibstoffsubventionen nicht beseitigt und die Mehrwertsteuer unberührt gelassen hat, hat es einen Haushaltsrückgang von 1,4 Milliarden US-Dollar vorgenommen. 800 Millionen Waren und Dienstleistungen und 600 Millionen Investitionsgüter.

Es „schrumpft“ die Größe des Staates. Er vereinheitlicht bestimmte öffentliche Sektoren. Offensichtlich wird er tausende von Arbeiter aus diesen Sektoren in die Arbeitslosigkeit schicken. Er trifft das Kleinbürgertum, insbesondere diejenigen, die ihre Fahrzeuge in kleinen Läden, Unternehmungen oder Geschäfte mit begrenztem Kapital einsetzen, indem er beschließt, dass die Eigentümer von Fahrzeugen im Wert von mehr als 20.000 USD einen einzigen Beitrag von 5% der Schätzung zahlen.

Erhöhung der Abzüge an der Quelle der Einkommenssteuer in Unternehmen um 0,75%, wie z. B. im Banken-, Erdöl- und Telekommunikationssektor. Offensichtlich werden sie diese neue Steuer auf den Endverbraucher umlegen und der gesamten Bevölkerung, zumindest den Massen, Schaden zufügen.

Auf dieser Linie fragen alle nicht funktionierenden und defätistischen Regierungen nach Verständnis und Hilfe vom IWF, um Auszahlungen von 300 Millionen Dollar zu machen, die bereits in den letzten Monaten vertraglich vergeben wurden und ein neues Darlehen im Ausland für 2400 Millionen Dollar verwaltet. Und schließlich tragen diejenigen, die zwischen 801 und 1.500 US-Dollar verdienen, einen Beitrag von 4% und ab 1.501 US-Dollar 8% ihres Gehalts bei. Das heißt, wie im Zeitalter des Feudalismus bemächtigt sich die Regierung der Arbeitskraft der Arbeiter des öffentlichen Sektors auf böse und einseitige Weise.

Die Maßnahmen werden definitiv nicht in der Lage sein, das Haushaltsdefizit zu decken, aber sie wurden mit einer politischen Vision ergriffen, die über die nächsten Wahlen nachdachte und „Brücken“ zur Mehrheit der bäuerlichen, indigenen, gewerkschaftlichen und Organisationen des Volkes baute, die sich für dieses politische Spiel entschieden hatten, das auf eine Katharsis [d.h. Läuterung -Anm. d. Üb.] des Regimes abzielt.

Wir müssen die Lügen des Regimes entlarven, den Volkskampf vertiefen und nicht darauf warten zu reagieren, bis das Regime die Krise der Massen; die Verarmung der armen Bauernschaft, die Verschlechterung der Arbeit, die Bemächtigung der Arbeiterlöhne und die Übergabe des Landes an die Wucherer internationaler Banken, sich weiter verschärft. Die Rebellion ist gerechtfertigt, hier und jetzt!

STOPPT DAS DEFÄTISTISCHE, AUSHUNGERNDE UND UNTERDRÜCKERISCHE REGIME VON MORENO

DEN REVISIONISMUS UND OPPORTUNISMUS ENTLARVEN UND BEKÄMPFEN, DIE MIT DEM HUNGER UND KÄMPFEN DES VOLKES SCHACHERN

NEIN ZUM DIALOG MIT DEM REGIME. JA ZUR VOLKSREBELLION

DIE REBELLION IST GERECHTFERTIGT, HIER UND JETZT!
http://www.demvolkedienen.org/index.php/de/t-international/3700-fdlp-ec-das-coronavirus-rechtfertigt-alles