political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

SOLIDARITÄT MIT DEM KAMPF IN LIBANON!

11.08.20

soliAm Dienstag 04.08.2020 kam es in Hafen von Beirut zu einer verheerenden Explosion, die halb Beirut beschädigt und teilweise zerstört hat. Bislang sind Dutzende Tote und 5000 Verletzte zu beklagen.

Über 350.000 Menschen haben ihre Wohnungen verloren. Der finanzielle Schaden beträgt über 15 Milliarden US Dollar. Die Ursachen für diese Katastrophe sind zwar im Einzelnen noch nicht klar. Die Tatsache, dass es dazu kommen könnte, spricht für ein für den gesamten Nahen Osten und der arabischen Welt typisches Bankrott des politischen Systems und der Regierungen in diesen Ländern.

Die herrschende Kapitalistenklasse hat keinerlei Interesse daran, die allgemeinen Lebensbedingungen der Bevölkerung zu verbessern und erträglicher zu machen. Die libanesische Bevölkerung, wie einige Hundert Millionen Menschen in Nord Afrika, in Syrien, Ägypten, Jemen und ebenso in manchen der reichsten Länder der Welt wie Irak und Iran, leidet unter den katastrophalen Folgen von korrupten und repressiven Regierungen.

Offene Unterdrückung, innere und regionale Kriege, die Einmischung von reaktionären Ländern der Region und der westlichen imperialistischen Mächte, die Verbreitung einer faschistischen religiösen Ideologie haben für die Menschen unerträgliche Bedingungen hervorgebracht.

In keinem anderen Teil der Welt sind die Gegensätze und die Kluft zwischen Arm und Reich so groß und so offensichtlich. Für die herrschende Klasse und eine kleine Minderheit, die mehr als 80% aller Reichtümer dieser Länder besitzt, stellt es wohl kein Problem dar, wenn die Mehrheit der Bevölkerung der absoluten Armut ausgesetzt ist. In den meisten diesen Ländern gibt es keinen funktionierenden öffentlichen Sektor. Überall haben große Teile der Bevölkerung keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser; die Stromversorgung funktioniert nicht, besonders in den heißen Sommermonaten; staatliche Schulen und das Gesundheitssystem funktionieren nicht und dasselbe gilt für Müllabfuhr und Kanalisation. All das gehört zu den chronischen und unheilbaren Leiden des herrschenden kapitalistischen Systems in diesen Ländern.

Öffentliche und politische Ämter, die nur für bestimmte Cliquen der herrschenden Klasse vorgesehen sind, werden zwecks persönlicher Bereicherung mit Hilfe der staatlichen Repressionsorgane verwendet. Milliarden Dollar des öffentlichen Vermögens werden auf privaten Konten bei europäischen und amerikanischen Banken sowie in den Steueroasen deponiert. Im Falle von Libanon könnte dieses Vermögen zum Wiederaufbau der Zerstörungen verwendet werden.

Die Proteste der libanesischen Bevölkerung in den vergangenen Monaten und auch nach dieser Katastrophe bringen das Bankrott der herrschenden Ordnung, das Misstrauen gegenüber ihr und die Wut über die Unterdrückung und die Drahtzieher dieser Verbrechen zum Ausdruck.

Es ist wahr, dass im vergangenen Jahrzehnt die Proteste im Nahen Osten und Nord Afrika, durch die Verschwörungen der westlichen imperialistischen Mächte und der regionalen reaktionären Länder in Syrien, Jemen und Libyen zu Bürgerkrieg, Tötung und Vertreibung von Millionen sowie unvorstellbarer Zerstörung geführt haben. Trotzdem ist die einzige Möglichkeit, um Verhältnisse, die auf Raub, Krieg, Mord und Unterdrückung basieren, zu beseitigen, die Verschärfung des Kampfes für ihren Sturz.

Das Auslandskomitee der Organisation der Fadaian (Aghaliyat) spricht den Opfern der Explosion im Hafen von Beirut sein Mitgefühl aus und unterstützt den legitimen Kampf und Forderungen der libanesischen Massen.

Hoch lebe die internationale Solidarität!

Arbeit – Brot – Freiheit, Räteregierung

Auslandskomitee der Organisation der Fadaian (Aghaliyat)

9 August 2020

https://fedaian-minority.org/index.php/2020/08/10/solidaritat-mit-dem-kampf-in-libanon/

You are here: SOLIDARITÄT MIT DEM KAMPF IN LIBANON!