political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

An alle solidarischen Compas, mit diesen Zeilen wollen wir kurz die Lage unseres Compas Gabriel Pombo Da Silva aktualisieren.

24.11.20

gabriel1Seitdem er im Knast von Leon ist, kann er zum ersten Mal in seinem Leben als Gefangener sagen, dass er keinen expliziten Provokationen ausgesetzt ist und in „Ruhe“ gelassen wird. Doch immerhin haben sie seit einigen Wochen begonnen, ihm die via normale Post gesendeten Bücher nicht zu übergeben, mit der üblichen Rechtfertigung des fehlenden Impressums (einige haben es und andere nicht).

Und die Korrespondenz, die trotz Zensur bis jetzt gut funktioniert hat, scheint sich sehr verlangsamt zu haben.

Nach dem Fall, in dem sich die Beschlagnahme einiger Bücher in einen Disziplinarrapport des Überwachungsrichters verwandelt hat, bitten wir alle Compas via Post keine Bücher oder andere Druckerzeugnisse mehr zu senden, sondern bloss noch Briefe oder Postkarten.

Die juristische Lage “von” Gabriel bleibt weiterhin komplex und angesichts der vielen noch anstehenden Arbeit können wir uns keine Zeit und kein Geld mit Rekursen gegen solche Disziplinarrapporte leisten (obwohl sie selbstverständlich gemacht werden müssen).

Wer unserem Compa Bücher senden möchte, kann sie mit einigen Zeilen, dass sie für Gabriel sind, an folgende Adresse senden:


SOV Toledo CNT/AIT
Calle Río Valdeyernos, 4
45007 Toledo
España

Von den an diese Adresse gesendeten Büchern werden nur die mit Impressum in die Besuchstag-Pakete gelegt.

Unser Compa ist gesund und sendet starke Umarmungen der Standhaftigkeit an die solidarischen und würdigen Compas, die es in allen Ecken der Welt gibt.

You are here: An alle solidarischen Compas, mit diesen Zeilen wollen wir kurz die Lage unseres Compas Gabriel Pombo Da Silva aktualisieren.