political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Grußbotschaft von Fabio zu den sogenannten „Rondenbarg-Prozess„

26.11.20

fabio- Mehr als drei Jahre sind seit dem G20-Gipfel in Hamburg vergangen. Wie viel Zeit auch vergeht, in uns allen ist die Erinnerung an diese Tage im Juli nicht auszulöschen. Die Sommerhitze, die Ankunft in der Stadt, der Gedanke, irgendwie dabei sein zu müssen: In diesem Moment und an diesem Ort.

Mehr als drei Jahre sind seit dem G20-Gipfel in Hamburg vergangen, und – so scheint es – die Erinnerung an diese Tage ist selbst aus den Köpfen der Richter*innen, Politiker*innen und Polizeiführung nicht mehr auszulöschen. Nach all dieser Zeit beginnt der sogenannte „Rondenbarg-Prozess“. Den fünf Genoss*innen werden die gleichen Anschuldigungen gemacht, die mir vor dreieinhalb Jahren gemacht wurden.

Die fünf Angeklagten tragen nun die Last einer großen Verantwortung auf ihren Schultern. Das Schicksal vieler anderer Demonstrationen in Deutschland wird von ihrem Prozess abhängen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir mit ihnen zusammenstehen. Deshalb finde ich es wunderbar, was die Genoss*innen von „Gemeinschaftlicher Widerstand“ und generell alle machen, die irgendwie versuchen, die jungen Aktivist*innen nicht allein vor Gericht zu lassen. Solidarität mit allen im Rondenbarg-Prozess angeklagten Genoss*innen!

Solidarität mit all denen, die den Preis des Kampfes gegen die Unterdrückung jetzt zahlen!

 

Oltre tre anni sono passati dal g20 di Amburgo. Per quanto tempo passi, in ognuna di noi il ricordo di quelle giornate di luglio rimane indelebile. Il caldo estivo, l’arrivo in città, l’idea di doverci in qualche modo essere. Essere in quel posto e in quel momento.
Oltre tre anni sono passati dal g20 di Amburgo e - a quanto pare – il ricordo di quelle giornate rimane indelebile anche nelle menti di magistrati, politicanti, e vertici della polizei.
Dopo tutto questo tempo inizia il cosiddetto “processo Rondembarg”. I cinque compagni sono imputati delle medesime cose di cui fui accusato io tre anni e mezzo fa. I cinque imputati ora portano sulle loro spalle il peso di una grande responsabilità. Dal loro processo dipenderà il destino di tante altre manifestazioni in Germania. Per questo è ancora più importante stringerci intorno a loro.
Per questo credo che quanto realizzato dai compagni e dalle compagne di “gemeinschaftlicher widerstand” e in generale da tutti coloro che in qualche modo stanno cercando di non lasciare soli i ragazzi sotto processo sia meraviglioso.
Solidarietà ai compagni imputati per il processo Rondembarg!
Solidarietà a tutti coloro che stanno pagando il prezzo della battaglia contro l’oppressione!

You are here: Grußbotschaft von Fabio zu den sogenannten „Rondenbarg-Prozess„