political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Worte + Zeichnung der Gefährtin Monica Caballero, gegen die Isolation

27.11.20

monica cabrello

„Das Gefängnis ist der einzige Ort, an dem Macht sich auf natürliche Weise in ihren exzessivsten Dimensionen manifestieren und sich als natürliche Macht rechtfertigen kann.

“ Michael FoucaultDa die vom Staat ergriffenen restriktiven Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Covid-19-Virus aufgehoben werden, werden Konsumtempel geöffnet, der Handelsfluss wird nicht unterbrochen. Während Hunderte (oder vielleicht Tausende) die großen Läden füllen, um ihren Durst nach Waren zu stillen, wird das Verbot innerhalb der chilenischen Gefängnisse aufrechterhalten, damit die Gefangenen von ihren Lieben besucht werden können.

Die Tatsache, dass die Gefangenen ihre Freunde und Verwandten persönlich sehen können, ist für die Wirtschaft irrelevant, da die Gefangenen nichts produzieren, also keinen Kapitalgewinn erwirtschaften und ihre Konsumfähigkeit sich nicht ändert, wenn sie mehr oder weniger isoliert sind. Die Mächtigen haben sich nicht die Mühe gemacht, die Bedingungen für die Wiederaufnahme der Besuche in den Gefängnissen zu schaffen, da es ihnen überhaupt nicht nützt.

Das Coronavirus brachte mehr und bessere Kontroll- und Isolationsmaßnahmen für die gesamte Bevölkerung, in den Gefängnissen war es nicht die Ausnahme. Kontrolle und Isolation gehören zu den grundlegenden Formen von Gefängnissen und wären die Hauptstruktur der Bestrafung.

Die Vorbeugung und Pflege möglicher Covid-19-Infektionen schien für viele ein solides Argument für die Aufrechterhaltung der Isolation zu sein, ein Argument, das nach den Monaten, in denen die Gefangene nicht in der Lage waren, ihre Geliebten zu umarmen, nichts weiter als ein ungerechtfertigter Exzess ist…. eine andere Form der Bestrafung.

Die Isolation ist nie beiläufig oder willkürlich, manchmal nimmt sie Nuancen rachsüchtiger Staatspolitik an, das deutlichste Beispiel ist der Fall von Mauricio Hernández Norambuena, der 17 Jahre lang unter dem Regime der extremen Isolation (RDD) in dem vom brasilianischen Staat dominierten Gebiet gefangen gehalten wurde. 2019 wurde er in das Hochsicherheitsgefängnis von Santiago verlegt, obwohl seine Haftbedingungen „etwas besser“ sind, aber er bleibt dennoch isoliert.

Herrschaft hat vielfältige Machtverhältnisse, und wenn wir sie zerstören wollen, müssen wir sie sichtbar machen, sie verstehen und angreifen.

Offene Hand für die Gefährt*innen, geschlossene Faust für den Feind!
Monica Caballero Sepulveda
Anarchistische Gefangene
November 2020.
Gefunden auf Publicación Refractario, die Übersetzung ist von uns


http://panopticon.blogsport.eu/2020/11/25/worte-zeichnung-der-gefaehrtin-monica-caballero-gegen-die-isolation/

You are here: Worte + Zeichnung der Gefährtin Monica Caballero, gegen die Isolation