political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Israel nimmt palästinensischen Mann einen Tag nach seiner Entlassung aus 20-jähriger Haft erneut fest

05.04.21

mjd barbarIsraelische Streitkräfte stürmten das Haus von Majd Barbar und verhafteten ihn erneut, einen Tag nachdem er aus 20-jähriger Haft entlassen wurde, wobei sie Tränengas und Gummigeschosse gegen die Gäste einsetzten.

Israelische Streitkräfte haben am Dienstagabend einen freigelassenen palästinensischen Häftling, der fast 20 Jahre in israelischen Gefängnissen verbracht hatte, weniger als 24 Stunden nach seiner Freilassung erneut verhaftet.

Die erneute Verhaftung des 45-jährigen Majd Barbar, der 2001 von Israel inhaftiert und am Montagabend freigelassen worden war, erfolgte inmitten einer Feier, die in seinem Haus im Jerusalemer Stadtteil Ras Al-Amoud organisiert wurde, um ihn zu Hause willkommen zu heißen.

Israelische Streitkräfte stürmten Barbars Haus, das mit Gästen überfüllt war, und setzten Tränengas und Gummigeschosse gegen die Anwesenden ein, wobei mindestens zwölf Menschen verletzt wurden.

Barbars Bruder, Izzedin Barbar, sagte dem arabischsprachigen Dienst von The New Arab, dass die israelischen Truppen in das Haus der Familie eindrangen und anordneten, alle Banner und Festdekorationen zur Feier von Majds Freilassung zu entfernen.

Die Truppen kamen dann in größerer Zahl zurück und griffen die Festteilnehmer an, setzten Tränengas und Gummigeschosse ein und verletzten zwanzig Menschen, so Izzedin Barbar.

Der Palästinensische Rote Halbmond teilte in einer kurzen Erklärung mit, dass er 12 Personen wegen Verletzungen durch Tränengas, Gummigeschosse und Schläge behandelt habe.

Majd Barbar wurde nach seiner erneuten Verhaftung in das Gefängnis Russian Compound im Süden Israels gebracht. Mohammed Mahmoud, ein palästinensischer Anwalt, sagte, die israelische Armee habe seine Haft bis Mittwoch verlängert.

Mehr lesen: Psychisch kranker Palästinenser von israelischem Offizier "kaltblütig" getötet

Barbar war ursprünglich am 30. März 2001 von israelischen Streitkräften verhaftet und später zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Auf palästinensischen Webseiten hieß es, dies geschehe wegen Widerstandsaktivitäten gegen die israelische Besatzung Ost-Jerusalems und des Westjordanlandes.

Er wurde am Montag nach Beendigung seiner Strafe freigelassen, und die Freilassung wurde von den Palästinensern in Jerusalem ausgiebig gefeiert, mit Menschenmengen, die ihn willkommen hießen.

Posts über Barbar wurden auch in den sozialen Medien weit verbreitet. Ein Beitrag zeigte Barbars Tochter Zaina, die erst 15 Tage alt war, als er 2001 verhaftet wurde, wie sie ihren Vater emotional zu Hause begrüßte.

Palästinensische Nachrichten-Websites sagten, dass die Feierlichkeiten zu Barbars Freilassung Israel dazu veranlassten, ihn erneut zu verhaften.

Israel verhaftet täglich Palästinenser in Ost-Jerusalem und im Westjordanland und hält derzeit mehr als 4.000 Palästinenser, darunter 140 Kinder, in Haft. Einige Palästinenser befinden sich in "Verwaltungshaft" ohne Anklage.

Die erneute Verhaftung von Barbar löste in der gesamten arabischen Welt Empörung aus. Die bekannte Al-Jazeera TV-Moderatorin Ghada Oueiss sagte auf ihrer Facebook-Seite, dass die israelischen Streitkräfte Barbar verhafteten, "weil er und seine Familie feierten", und beschrieb Israel als einen "rassistischen" Staat, der gegen jedes Anzeichen palästinensischer Freude sei.


http://palaestina-portal.eu

You are here: Israel nimmt palästinensischen Mann einen Tag nach seiner Entlassung aus 20-jähriger Haft erneut fest