political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Brief von Cengiz zu seiner neuen Situation vom 15.11.12

18.11.12

anatolischefoderationHallo,
nun bin ich in Berlin-Moabit. Wenn 2/3 geklappt hätte, hätte ich draußen sein können, aber wie du bestimmst schon erfahren hast, hat es nicht geklappt.
Nächstes Mal vielleicht bei Reststrafengesuch.
( 2/3 Entlassung wäre am 5.11.nach 4 Jahren Knast gewesen. Er ist  im November 2008 verhaftet worden und wegen §129b zu 6 Jahren verurteilt worden.)
Du fragst Dich bestimmt, was ich im roten Berlin mache. Bin nicht freiwillig hier,  mußte als Zeuge in dem Verfahren von Gülaferit Ünsal aussagen. Ich habe mich jedoch auf das Ausageverweigerungsrecht berufen und keine Aussage gemacht. Die Konsequenz ist 5 Monate Beugehaft und 300 € Ordnungsgeld.
Es wurde Beschwerde eingelegt. So wie es aber aussieht, kann ich die nächsten 5 Monate hier belben. Der Anwalt Sven Lindemann war mein Zeugenbeistand.
Also, wenn du schreibst, dann bitte nach Berlin.

Soweit erst einmal
Herzliche Umarmung

Cengiz Oban
JVA Moabit
Alt-Moabit 12 a
10559 Berlin

You are here: Brief von Cengiz zu seiner neuen Situation vom 15.11.12