political-prisoners.net

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beitrag ausdrucken

Zum Tode von Nobert Hofmeier

09.09.15

nobert„Denn wenn wir sterben, bräuchten wir noch viel Leben, um mit
dem Leben fertig zu werden ... Im Augenblick des Sterbens müssen
wir uns ... zurückgeben, ... unser Ich denen überantworten ...
die nach uns kommen, weil sie und nur sie unser unvollendetes
Sein vollenden können.“ Ernst Bloch

Norbert Hofmeier
* 1. Januar 1947 † 21. Juli 2015

Wir sind traurig. Aber wir sind froh, ein Stück deines
Lebensweges mit dir gegangen zu sein.
Angehörige · Freundinnen & Freunde · Genossinnen & Genossen
Kondolenzanschrift: Martina Domke · Rothehausstr. 5 · 50823 Köln | Die
Urnenbeisetzung findet am 25. August 2015 um 14.30 Uhr auf dem
Melatenfriedhof statt (Trauerhalle · Piusstraße · 50823 Köln) | Statt
Blumen bitten wir um eine Spende · Spendenkonto: Ökumenisches
Netzwerk Asyl in der Kirche NRW · Stichwort: „kein mensch ist illegal“

Zu Nobert Hofmeier
Nobert kam aus anti-imperalistischen Zusammenhängen. Er wurde 1986 verhaftet und fordert 1989 im Hungerstreik der politischen Gefangenen aus RAF und Widerstand ihre Zusammenlegung.
Zu den Hintergründen seiner Verhaftung:
1985 und 1986 gab es zahlreiche militärische Angriffe von der RAF und der französischen Action directe gegen staatliche und wirtschaftliche Funktionäre in der BRD und Frankreich.
Ebenfalls in diesem Rahmen zur Organisierung der revolutionären Front in Westeuropa führen
„Кämpfende Einheiten“ des revolutionären Widerstands in der BRD 1985/86 zahlreiche militante Angriffe durch , u. a. gegen die militärische Infrastruktur der NATO, Rüstungsbetriebe und das Bundesamt für Verfassungsschutz.
Ca. 20 Genossen und Genossinnen aus dem anti-imperialistischen Widerstand werden in den 80er Jahren verhaftet, weil sie mit der Guerilla im Frontkontext kämpften: sie machten Veranstaltungen, Demonstrationen, Besetzungen, besuchten Gefangene aus der RAF, trafen sich mit Illegalen u. a. Der Staatsschutz konstruierte eine „legale RAF“, um diese GenossInnen zu Höchststrafen zu verurteilen und die Isolationshaft gegen sie zu verhängen.

Nobert wurde deshalb wegen „Mitgliedschaft in der RAF“ zu 10 Jahren Haft verurteilt.

Mehr Infos dazu:“Eine kurze Einführung in die Geschichte der RAF“

You are here: Zum Tode von Nobert Hofmeier